• Erst hinter der Brücke nahe Eidelstedt stoppte der Schwertransporter.
  • Foto: Danfoto

Kilometerlange Staus: Schwertransporter beschädigt mehrere Brücken auf der A23

Eidelstedt –

Das hat wohl nicht so gut gepasst: In der Nacht von Sonntag auf Montag hat ein Schwertransporter auf der A23 zwischen Pinneberg-Nord und Eidelstedt mehrere Brücken gerammt und beschädigt. Dadurch musste der Hauptverkehrsstreifen gesperrt werden. Es kam zu langen Staus.

Der Schwertransporter touchierte erst mehrere Brücken und prallte dann am Ende gegen das Brücken-Bauwerk in Eidelstedt an der Halstenbeker Straße.

Crash-Tour in Eidelstedt: A23 kilometerweit gesperrt

Daraufhin blieb der Schwertransport samt Begleitfahrzeugen stehen. Durch die Crash-Tour musste die rechte Spur der A23 über mehrere Kilometer gesperrt werden.

Hamburg: Lkw rammt Brücke und sorgt für Staus

Das führte zu langen Staus im morgendlichen Berufsverkehr. Nach ersten Sichtungen sind an den Brücken unter anderem Schäden am Mauerwerk entstanden.

Für Untersuchungen der Schäden war die A23 in Richtung Hamburg am Vormittag voll gesperrt. 

Das könnte Sie auch interessieren: Demonstranten blockieren Köhlbrand-Brücke

Zudem wurde die Halstenbeker Straße im Bereich der Brücke oberhalb der Autobahn abgesperrt. Wie groß die entstandenen Schäden sind, ist noch nicht bekannt. (maw)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp