Die Feuerwehr war mit mehreren Löschzügen und dem leitenden Notarzt im Einsatz.
  • Die Feuerwehr war mit mehreren Löschzügen und dem leitenden Notarzt im Einsatz.
  • Foto: Marius Roeer

Kellerbrand in Hochhaus: Feuerwehr rettet Familie im Hamburger Osten

Rahlstedt –

Ein ausgedehnter Kellerbrand in einem Hochhaus in Rahlstedt sorgte am Donnerstagabend für einen größeren Rettungseinsatz der Feuerwehr. Mehrere Personen mussten evakuiert werden. Auch der leitende Notarzt war im Einsatz.

Der Brand brach gegen 19 Uhr in dem Hochhaus am Wildschwanbrook aus. Starker Qualm zog durch das Treppenhaus in die oberen Etagen. Einigen Bewohnern war der Fluchtweg abgeschnitten. Feuerwehrmänner retteten mehrere Bewohner, darunter eine Familie mit Kindern.

Feuer in Hochhaus in Hamburg – Mehrere Bewohner gerettet

Rund 45 Retter waren im Einsatz, darunter auch der Leitende Notarzt.  Der wurde hinzugezogen, weil eine hohe Anzahl an Verletzten zu befürchten war. Einige Bewohner erlitten eine Rauchvergiftung und wurden vom Rettungsdienst versorgt. Nach gut einer Stunde war der Brand gelöscht. Die Polizei ermittelt.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp