• In diesem Sommer wird kein Kreuzfahrtschiff von „MSC Cruises“ am Hamburger Hafen Halt machen. 
  • Foto: MSC Cruises

Kein Halt in Hamburg: „MSC Cruises“ streicht Kreuzfahrten im Sommer

Absage für Hamburg: Der Anbieter „MSC Cruises“ hat seine Kreuzfahrten ab Deutschland wieder aufgenommen. Doch der Hamburger Hafen geht leer aus und wird nicht wie geplant von den Schiffen angelaufen. 

Als Grund nannte das Unternehmen, dass nur wenige Häfen in der Ost- und Nordsee für die Kreuzfahrt offen stünden. „Aufgrund der reduzierten Anzahl der verfügbaren Häfen haben wir uns entschlossen, nur eine Route anzubieten, weil das Produkterlebnis nur mit Landgängen perfekt ist“, erklärt Deutschland-Geschäftsführer Christian Hein. „Natürlich werden wir die Situation an Land weiter genau beobachten und sicherstellen, dass diese Route bei Bedarf immer aktualisiert werden kann.“

Kein Halt in Hamburg: „MSC Cruises“ streicht Kreuzfahrten im Sommer

Die Route, die „MSC Cruises“ anbieten will, soll in Kiel starten: Nach Angaben des Unternehmens sticht dort am 3. Juli die „MSC Seaview“, die im Sommer erstmals in Deutschland startet, in See. Mit dem Kreuzfahrtschiff ist eine Tour durch Nordeuropa mit Halt in Visby, Stockholm und Tallinn geplant.

Das könnte Sie auch interessieren: Neue Kreuzfahrten im Norden: AIDA erweitert Urlaubsprogramm

Das Unternehmen hat die Kreuzfahrten ab und bis Hamburg mit der „MSC Preziosa“ für die gesamte Sommersaison absagt. Auch die Routen ab und bis Warnemünde an Bord der °MSC Musica“ sind gestrichen. (mhö)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp