Messerattacke n Billstedt – Frau an Bushalteselle niedergestochen und chwer verletzt
Messerattacke n Billstedt – Frau an Bushalteselle niedergestochen und chwer verletzt
  • Beamte der Mordkommission sichern Spuren am Tatort.
  • Foto: RUEGA

paidFrau vergewaltigt, gedemütigt, verletzt – sie bleibt gelähmt: Ex-Freund vor Gericht

Es sind gleich mehrere unfassbare Anschuldigungen, für die sich ein 29-Jähriger ab Dienstag vor dem Hamburger Landgericht verantworten muss. Sieben schwerwiegende Taten werden dem Afghanen zur Last gelegt. Für das junge Opfer (19) wird das Urteil den seelischen Schmerz hoffentlich etwas lindern können. Dass sie für immer gelähmt bleibt, daran wird es jedoch nichts ändern.

Vor dem Hamburger Landgericht muss sich von Dienstag an ein 29 Jahre alter Mann wegen Vergewaltigung und Mordversuchs an seiner Ex-Freundin verantworten. Der Afghane soll die etwa zehn Jahre jüngere Frau fast ein Jahr lang heimlich beim gemeinsamen Sex gefilmt und sie dabei mindestens einmal auch vergewaltigt haben, wie die Staatsanwaltschaft Hamburg am Freitag mitteilte.

Die sieben ihm vorgeworfenen Taten soll er zwischen September 2020 und Juli 2021 in seiner Wohnung in Hamburg-Tonndorf begangen haben. In einem Fall hatte er dabei die Handgelenke seines weinenden und sich wehrenden Opfers festgehalten, wie es weiter hieß.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp