Ein Schauspieler posiert im Hamburger Dungeon. (Archivfoto)
  • Ein Schauspieler posiert im Hamburger Dungeon. (Archivfoto)
  • Foto: picture-alliance/ dpa/dpaweb | Ulrich Perrey

Hamburg Dungeon lädt zum „Jahrmarkt der Alb-Träume“

Zum „Jahrmarkt der Alb-Träume“ lädt das Hamburg Dungeon am Halloween-Wochenende. Grusel-Freunde ab 16 Jahren können die 80 Minuten lange Show in der Speicherstadt von Freitag bis Sonntag (jeweils 17 bis 22 Uhr) sehen.

Gaukler, Artisten, Schwertschlucker und allerlei dunkle Gestalten lehren die Besucher dann beim „Jahrmarkt der Alb-Träume“ das Fürchten.

Hamburger Dungeon: Hinrichtung mit einer Guillotine, Frau ohne Kopf

Viele Illusionen werden geweckt – scheinbar zu sehen ist eine Hinrichtung mit einer Guillotine und eine Frau ohne Kopf. Rund 20 Schauspieler und Schausteller sind nach Angaben einer Sprecherin in neun Räumen im Einsatz. Normale Rundgänge finden am Wochenende nicht statt.

Das könnte Sie auch interessieren: Dark-Rocker Mono Inc. in Hamburg: Nach der Pest nun die Inquisition

Es gilt die 2G-Regel, es dürfen nur Geimpfte und Genesene hinein. „Wirklicher Horror funktioniert einfach nicht mit Maske und zwei Metern Abstand“, begründeten die Veranstalter die Entscheidung. Im vergangenen Jahr hatte das Halloween-Spezial coronabedingt ausfallen müssen. (mp/dpa)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp