• Foto: Röer

Inventar zerstört! : Nach Brand: Verein spendet Hamburger Schule Tausende Euro

Rahlstedt –

Nach dem verheerenden Brand in der vergangenen Woche hatte sich die „Grundschule Am Sooren“ an die Eltern gewandt – und bat umgehend um Spenden. Denn: Das Feuer hatte nicht nur Möbel, sondern auch jede Menge Schulsachen und Sportzeug zerstört. Kurz nachdem die MOPO über den Aufruf berichtete, hat sich ein Spender gefunden, der die Schule nun mit mehreren Tausend Euro unterstützen will.

Als die Einsatzkräfte am vergangenen Donnerstagmorgen um kurz nach 5 Uhr eintrafen, brannte es im ersten Obergeschoss eines zweigeschossigen Schulgebäudes. Große Flammen und eine tiefschwarze Rauchsäule waren weithin sichtbar. Die Feuerwehr konnte eine Ausweitung der Flammen verhindern – verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Das könnte Sie auch interessieren: Hamburger Schule brennt – Verdächtiger festgenommen

Grundschule in Rahlstedt auf Spenden angewiesen

Dennoch: Das Haus 8 mit dem ersten Jahrgang ist eine Ruine. Wie die Grundschule selbst den Eltern mitteilte, können sämtliche Sachen in den betroffenen Räumen nicht mehr benutzt werden.

Die neuen Möbel werden erst am kommenden Freitag geliefert – alle Gegenstände sind kontaminiert. Und noch ist nicht abschließend geklärt, inwiefern der Versicherungsschutz der Schulmaterialien haften wird. Deshalb sei die Schule auf Unterstützung bzw. Spenden angewiesen, heißt es in der Mitteilung.

Nach Brand in Schule: Diese Materialien werden benötigt

Benötigt werden vorrangig: Haus- und Turnschuhe, Sportzeug, Sportbeutel, Federtaschen, Radiergummi, Klebestifte, Tuschkästen, Jaxonkreiden sowie Bücher und Spiele. Die Schule eine entsprechende Materialliste an die Familien geschickt.

Verein hilft Hamburger Schule mit mehreren Tausend Euro

Nachdem die MOPO über den Aufruf berichtet hatte, wurde ein erster Spender bereits in dem Verein Mensch Hamburg e.V. gefunden. Bei dem „Ahoi“-Neujahrsempfang am vergangenen Sonnabend konnten satte 4500 Euro durch den Verkauf von Losen eingenommen werden, die nun der Grundschule in Rahlstedt zugutekommen sollen.

„Die Besucher kauften innerhalb von 40 Minuten alle Lose auf und haben auf diese Weise bei der großen Sause nicht nur sich selbst gefeiert, sondern auch geholfen“, sagte Lars Meier, Geschäftsführer der Hamburger Agentur Gute Leude Fabrik.

Arne Platzbecker, Vorstand Mensch Hamburg e.V. dazu: „Wer feiern kann, der kann auch helfen. Uns hat das Schicksal der Schülerinnen und Schüler sehr bewegt, so dass wir uns spontan entschieden haben, das Ahoi-Geld an die Schule zu spenden.“

Video: Feuer in der Stadtteilschule Rahlstedt

Bereits im April 2018, im März 2016 und zuletzt im Dezember 2019 hatte es in dieser Schule schon gebrannt. 

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp