Einsatz im Meininger Hotel
  • Mehrere Schüler sind im „Meininger Hotel“ plötzlich an Erbrechen und Durchfall erkrankt.
  • Foto: NonStopNews

In Hamburger Hotel: 17 Schüler klagen plötzlich über Erbrechen und Durchfall

Großeinsatz in einem Hamburger Hotel in der Goetheallee: Am Mittwochabend sind plötzlich mehrere Schüler aus unterschiedlichen Klassen an Durchfall und Erbrechen erkrankt. Zwei von ihnen mussten ins Krankenhaus.

Der Notruf ging gegen 23.30 Uhr bei der Hamburger Feuerwehr ein. Zu dem Zeitpunkt sind im „Meininger Hotel“ mehrere Schulklassen aus verschiedenen Ländern untergebracht. Sie sollen den Tag nicht miteinander verbracht, sondern eigene Ausflüge gemacht haben.

Erbrechen und Durchfall: Schüler erkranken in Hamburger Hotel

Über die Schüler, die ins Krankenhaus kommen, sagt ein Polizeisprecher: „Bei Ihnen besteht keine Lebensgefahr.“ Es sind mehrere Rettungswagen inklusive leitender Notärzte und insgesamt in der Spitze rund 16 Sanitäter im Einsatz. Sie sichten und versorgen die betroffenen Schüler. Gegen 0.45 Uhr rücken die letzten Feuerwehrkräfte wieder ab.


Der Newswecker der MOPO

Starten Sie bestens informiert in Ihren Tag: Der MOPO-Newswecker liefert Ihnen jeden Morgen um 7 Uhr die wichtigsten Meldungen des Tages aus Hamburg und dem Norden, vom HSV und dem FC St. Pauli direkt per Mail. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


Der Tatort wird an die Polizei übergeben, ab da übernimmt der Kriminaldauerdienst die Ermittlungen. Die Ursache der kollektiven Übelkeit – unklar. Laut Polizei könne man eine Lebensmittelvergiftung nicht ausschließen. (dg/cnz)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp