Der erste Prototyp für das autonome Ridesharing in Hamburg auf dem Betriebshof von Moia in Wandsbek.
Der erste Prototyp für das autonome Ridesharing in Hamburg auf dem Betriebshof von Moia in Wandsbek.
  • Der erste Prototyp für das autonome Ridesharing in Hamburg auf dem Betriebshof von Moia in Wandsbek.
  • Foto: Patrick Sun

paidIn diesen Hamburger Stadtteilen fahren 2023 die ersten Roboter-Autos

Es klingt wie in einem Science-Fiction-Film, soll aber in Hamburg zur Realität werden: Bis zu 10.000 autonom fahrende Fahrzeuge sollen bald in den Straßen der Hansestadt unterwegs sein und im gesamten Stadtgebiet Passagiere aufsammeln. Schon im nächsten Jahr geht es in zwei Stadtteilen los. Wie sieht der genaue Zeitplan aus? Die MOPO erklärt, wie das Konzept funktioniert, welche anderen Bereiche ebenfalls vom autonomen Fahren betroffen sein werden und wie Hamburg zu einer internationalen Modellstadt werden soll.


Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp