• Alle Obdachlosen in Hamburg sind nun gegen Corona geimpft (Symbolbild).
  • Foto: (c) dpa

Alle Obdachlosen in Hamburg gegen das Coronavirus geimpft

Gute Nachrichten an der Hamburger Impf-Front: Die Corona-Schutzimpfungen für Obdachlose in Hamburg sind nach Angaben der Sozialbehörde abgeschlossen.

Etwa 1800 bis 2000 Obdachlose seien geimpft worden, wie die Behörde am Dienstag mitteilte. Seit Ende April ermöglichten mobile Impfteams und zahlreiche Einrichtungen die Corona-Schutzimpfungen für Obdachlose mit dem Impfstoff von Johnson & Johnson, bei dem eine Impfung reicht. Damit können den Angaben zufolge auch Personen den vollen Impfschutz erhalten, die einen Zweittermin aus unterschiedlichen Gründen nicht oder nur schwer einhalten können.

Corona in Hamburg: Alle Obdachlosen sind geimpft

In Hamburg leben nach Angaben des Sprechers rund 2000 Obdachlose. Daher gehe man davon aus, dass alle, die vom Angebot Gebrauch machen wollten, nun geimpft seien. Es bestehe aber weiterhin die Gelegenheit, geimpft zu werden. Hierfür müsse man individuell einen Termin per Telefon oder online vereinbaren, sagte der Sprecher.

Das könnte Sie auch interessieren: Hamburg verschiebt Impfungen in Obdachlosenunterkunft

Auch Sozialsenatorin Melanie Leonhard (SPD) zeigte sich zufrieden. „Menschen, die in Hamburg auf der Straße leben, haben wir eine Corona-Schutzimpfung angeboten – frei von Kosten oder Voraussetzungen. Ich bin froh, dass viele dieses Angebot angenommen haben“, sagte sie. (dpa/mp)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp