• Feuerwehr und Polizei am Einsatzort im Frahmredder.
  • Foto: Röer

In der Nacht: Brandstiftung in Hamburg: Feuer an Auto gelegt

Sasel –

In einer ruhigen und beschaulichen Straße in Sasel ist es in der Nacht zu einer Brandstiftung auf einem Grundstück gekommen. Die Täter hatten versucht einen Chrysler, der im Carport abgestellt war, anzustecken. Die Polizei steht vor einem Rätsel.

Gegen 2.45 Uhr geht ein Notruf in der Einsatzzentrale der Hamburger Feuerwehr ein. Ein aufgeregter Anrufer meldet, dass sein Auto zu brennen beginnen würde. Sofort rücken ein Löschzug und die Freiwillige Feuerwehr aus.

Am Einsatzort angekommen, entdecken die Retter, dass Qualm hinter einem der vorderen Reifen aufsteigt. Mit einem Pulverlöscher löschen sie den Entstehungsbrand ab. Wie die MOPO erfuhr, war glühende Kohle dort ausgelegt worden.  Die Hintergründe zu der vermeintlichen Brandstiftung werden nun von der Polizei ermittelt.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp