x
x
x
An den Containerterminals von Eurogate und HHLA (Foto) herrscht immer noch reges Treiben, es gibt aber auch viele leere Flächen im Hafen.
  • An den Containerterminals von Eurogate und HHLA (Foto) herrscht immer noch reges Treiben, es gibt aber auch viele leere Flächen im Hafen.
  • Foto: picture alliance

paid„Regelrecht verwahrlost“: Ist der Hamburger Hafen noch zu retten?

Die Jahresbilanz: mau, die Zahl der Container: schrumpfend, die Arbeiter: auf der Zinne. Der Hamburger Hafen, in der DNA der Stadt verankert als unerschöpflicher Quell des Wohlstands, schwächelt. Und dann kommt auch noch der Chef der Riesenreederei Maersk und empfiehlt in einem Interview, die Flächen an den Kais doch lieber für den Wohnungsbau zu nutzen, da hätte Hamburg mehr von. Ist das so? Taugt der Hafen nur noch als Wohngebiet? Die MOPO hörte sich um und sprach mit einem Experten, der sich bei aller Kritik weigert, in den Abgesang mit einzustimmen.



Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp