Über 200 Autofahrer wurden dabei erwischt, wie sie die rote Ampel missachteten. (Symbolfoto)
  • Über 200 Autofahrer wurden dabei erwischt, wie sie die rote Ampel missachteten. (Symbolfoto)
  • Foto: RUEGA

Immer mehr Rotlichtfahrten in Hamburg: Unfassbar viele Verstöße bei Kontrolle

Es passiert täglich etliche Male: Wenn die Ampel auf rot springt, treten viele Autofahrer nochmal auf das Gaspedal. Wegen solch rücksichtslosem Leichtsinn wurden schon viele Menschen verletzt, einige getötet. Darauf reagiert die Polizei und führt Schwerpunkteinsätze durch. So auch am Mittwoch – das Ergebnis ist unfassbar.

Die Beamten der Verkehrsdirektion West führte wegen zunehmender Rotlichtfahrten am Mittwoch erneut eine großangelegte Kontrolle im Stadtgebiet durch. 109 Beamte waren im Einsatz. Zuletzt hatten die Polizisten eine solche Kontrolle am 23. Februar durchgeführt – mit unfassbarem Ergebnis.

Kontrollen in Hamburg – immer mehr Autofahrer missachten rote Ampeln

Doch viele Autofahrer und auch Radfahrer wollen nicht dazulernen. Im letzten Moment noch über eine rote Ampel zu huschen, betrachten viele Verkehrsteilnehmer offenbar als Kavaliersdelikt. Dabei sind die Strafen drastisch, wenn sie erwischt werden.

202 Autofahrer und erneut 21 Radfahrer wurden am Mittwoch bei einer Rotlichtmissachtung ertappt. Damit wurde das Ergebnis der Kontrolle im Februar übertroffen. Neben Punkten in der Verkehrssünderdatei drohen Strafen von 90 bis über 200 Euro und auch Fahrverbote.

Das könnte Sie auch interessieren:Nach Rotlichtfahrt – Heftiger Unfall fordert fünf Verletzte

Neben Rotlichtfahrten wurden aber auch andere Verkehrsvergehen geahndet. 79 Autofahrer wurden mit dem Handy am Ohr erwischt. Auch hier gibt es saftige Bußgelder, angefangen von 100 Euro und einem Punkt bis 200 Euro und zwei Punkten. Bei Radfahrern schlägt das Telefonieren am Lenker mit 55 Euro zu Buche.

Die Polizei wird auch weiterhin Schwerpunktkontrollen dieser Art in Hamburg durchführen und Verstösse konsequent ahnden.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp