Betonmischer unter Brücke
  • Bei der Haltestelle „Dehnhaide“ steckte am Dienstagvormittag ein Betonmischer unter einer Brücke fest.
  • Foto: TV News Kontor

Höhe nicht beachtet – Betonmischer steckt unter Brücke fest

3,2 Meter Durchfahrtshöhe waren anscheinend nicht genug – Am Dienstagvormittag blieb ein Betonmischer an einer Brücke in Hamburgs Osten hängen. Weil es eine U-Bahnbrücke war, konnte die U3 der Hochbahn für mehrere Stunden nicht fahren.  

Um 10.50 Uhr kam der Tweet der Hochbahn: „Derzeit kein Betrieb zwischen Barmbek und Mundsburg. Grund: Brückenanfahrschaden.“ Genauer gesagt war es ein Betonmischer, der Nahe der Haltestelle „Dehnhaide“ unter einer Brücke feststeckte.  

Betonmischer steckt bei Haltestelle „Dehnhaide“ unter U-Bahnbrücke fest

Laut der Pressestelle der Feuerwehr hatte der Fahrer die Höhenangabe an der Brücke nicht gelesen und hing deshalb mit seinem Gefährt fest. Die Feuerwehrkräfte vor Ort ließen die Luft aus den Reifen des Fahrzeugs, um es abzusenken. Wie die Pressestelle mitteilte konnte der LKW daraufhin unter der Brücke hervorgezogen werden.  


Starten Sie bestens informiert in Ihren Tag: Der MOPO-Newswecker liefert Ihnen jeden Morgen um 7 Uhr die wichtigsten Meldungen des Tages aus Hamburg und dem Norden, vom HSV und dem FC St. Pauli direkt per Mail. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


Im Anschluss wurde die Brücke laut den Angaben untersucht, ob der Verkehr darauf und darunter wieder aufgenommen werden kann. Gegen 13.15 Uhr kam dann auch die offizielle Entwarnung aus der Twitter-Zentrale der Hochbahn: „Update #U3: Wir fahren auch wieder zwischen Barmbek und Mundsburg.“ (to)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp