• Hamburg 1918: Gruppe von Soldaten des Infanterie-Regiments 76 vor dem Hannoverschen Bahnhof
  • Foto: Staatsarchiv Hamburg

Historischer Podcast: Der Tag, an dem Hamburgs Star-Dichter zu Grabe getragen wird

Es gibt in Ottensen eine Klopstockstraße, einen Klopstockplatz, eine Klopstockterrasse. Und die evangelische Christianskirche wird im Volksmund schon seit Generationen Klopstockkirche genannt – obwohl heute die Wenigsten überhaupt wissen, um wen es sich bei dem Namensgeber eigentlich handelt. Vor gut 200 Jahren war das anders: Da war Friedrich Gottlieb Klopstock ein echter Superstar – vergleichbar nur mit Rihanna oder Bob Dylan.

Es ist der 22. März 1803: Der große Dichter, der acht Tage zuvor gestorben ist, wird zu Grabe getragen, und zwar unter einer Anteilnahme der Bevölkerung, die einem Gelehrten Deutschlands noch nie zuteilgeworden ist.

Den neuen Podcast finden Sie jeden Sonntag ab 10 Uhr hier: 

Klicken, zurücklehnen und genießen. Hamburgs Geschichte zum Anhören.

Passend zur Serie „Der Tag, an dem…“ gibt es das historische MOPO-Magazin „Unser Hamburg“, erhältlich in unserem MOPO-Shop: www.mopo-shop.de.

Das Buch „Der Tag, an dem…“, das in Zusammenarbeit mit dem Hamburger Junius-Verlag erschienen ist, bekommen Sie im Buchhandel oder ebenfalls in unserem Onlineshop.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp