x
x
x
1942
  • Schule Schanzenstraße - heute eine Ganztagsgrundschule. Im Sommer 1942 wurde diese Schule - aufgrund ihrer versteckten Lage - als Sammelort für Deportationen genutzt. Am 15. und 19. Juli 1942 wurden von hier rund 1700 Menschen - jüdische Männer, Frauen und Kinder - ins Ghetto Theresienstadt deportiert. Fast alle fanden den Tod.
  • Foto: Olaf Wunder

paidDie schreckliche Geschichte dieses Hamburger Schulhofs

Ganz in der Nähe des Bahnhofs Sternschanze befindet es sich: das 130 Jahre alte Gebäude der ehemaligen Volksschule Altonaer Straße – heute Sitz einer Ganztagsgrundschule. Weil es sich hinter Wohnhäusern wegduckt, ist das Gebäude vom Gehweg aus kaum sichtbar. Aufgrund dieser abgeschirmten Lage wurde der Schulhof im Juli 1942 zum Sammelpunkt für rund 1700 jüdische Bürger: Kinder, Frauen und Männer, die von hier aus in den Tod geschickt wurden.


DE-DE
  • Deutsch (Deutschland)
WEITERLESEN MIT MOPO+

  • MOPO+ Abo
    für 1,00 €

    Neukunden lesen die ersten 4 Wochen für nur 1 €!
    Zugriff auf alle M+-Artikel
    Weniger Werbung

    Danach nur 7,90 € alle 4 Wochen //
    online kündbar
  • MOPO+ Jahresabo
    für 79,00 €

    Spare 23 Prozent!
    Zugriff auf alle M+-Artikel
    Weniger Werbung

    Danach zum gleichen Preis lesen //
    online kündbar
Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp