x
x
x
Ein Polizist mit Maschinenpistole sichert den Tatort. Im zweiten Stock der Villa wurde ein Kollege von ihm erschossen.
  • Ein Polizist mit Maschinenpistole sichert den Tatort. Im zweiten Stock der Villa wurde ein Kollege von ihm erschossen.
  • Foto: Walter Fischer

paidAls RAF-Terroristen einen Hamburger Polizisten erschossen

Sie hatten eine heiße Spur: Anfang der 70er Jahre jagte eine Sonderkommission der Hamburger Polizei einen Teil der Rote Armee Fraktion. Die Beamten meinten, das Hauptquartier der Terroristen im Stadtteil Rotherbaum ausfindig gemacht zu haben. Am 2. März 1972, vor genau 50 Jahren, schlug die Polizei zu. In jener Nacht wurden zwei Terroristen verhaftet – und der Kriminalkommissar Hans Eckhardt niedergeschossen.

Ein Tipp hatte ihn und sein Team in die konspirative RAF-Wohnung in der Heimhuder Straße 82 geführt. Die Polizisten stürmten das Apartment. Sie stießen auf eine Geldfälscherwerkstatt – doch die Terroristen waren ausgeflogen. Die fünf Kripo-Beamten beschlossen, sich in der Wohnung auf die Lauer zu legen.