x
x
x
Hindenburg in Hamburg: Die Menschen klettern sogar auf die Dächer der Straßenbahnen, um einen Blick auf Hindenburg werfen zu können.
  • Die Menschen klettern sogar auf die Dächer der Straßenbahnen, um einen Blick auf Hindenburg werfen zu können.
  • Foto: Staatsarchiv Hamburg

paidJubel und wehende Fahnen: Hamburg steht kopf, als der Kriegsheld zu Besuch ist

Überall wehen Fahnen. Die Kinder haben schulfrei. Rechts und links der Straßen stehen die Menschen dichtgedrängt. Jeder will möglichst weit vorne sein, um die beste Sicht zu haben. Manche klettern sogar auf die Dächer der Straßenbahnen. Alle jubeln und winken, als sein Wagen in Sichtweite kommt. Denn der Mann, der am 4. Mai 1926 seinen Antrittsbesuch in der Hansestadt macht, ist ein Volksheld.


DE-DE
  • Deutsch (Deutschland)
WEITERLESEN MIT MOPO+

  • MOPO+ Abo
    für 1,00 €

    Neukunden lesen die ersten 4 Wochen für nur 1 €!
    Zugriff auf alle M+-Artikel
    Weniger Werbung

    Danach nur 7,90 € alle 4 Wochen //
    online kündbar
  • MOPO+ Jahresabo
    für 79,00 €

    Spare 23 Prozent!
    Zugriff auf alle M+-Artikel
    Weniger Werbung

    Danach zum gleichen Preis lesen //
    online kündbar
Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp