x
x
x
Das aufregende und gefährliche Leben eines Luftbeobachters im Ersten Weltkrieg. Von solchen Flugzeugen aus macht Walter Heinsen damals Aufnahmen von feindlichen Stellungen.
  • Das aufregende und gefährliche Leben eines Luftbeobachters im Ersten Weltkrieg. Von solchen Flugzeugen aus macht Walter Heinsen damals Aufnahmen von feindlichen Stellungen.
  • Foto: John Heinsen/Bunnygraph

paidRuinen, Tod, Zerstörung: Unbekannte Fotos aus dem Ersten Weltkrieg aufgetaucht

Zerstörte Panzer und tote Soldaten auf dem Schlachtfeld, die Wracks abgeschossener Kampfflugzeuge, Innenstädte, die in Schutt und Asche liegen, und Kriegsgefangene in ihren verdreckten Uniformen. Auf diesen bislang unveröffentlichten Fotos sind Leid und Elend des Ersten Weltkrieges in eindrucksvoller Weise dokumentiert. Die Bilder stammen aus dem Nachlass von Walter Heinsen, der den Krieg 1914-18 als Soldat und Kriegsfotograf miterlebte, später von Hamburg in die USA auswanderte – und dort als Kinderfotograf Karriere machte. Als „Bunnygraph“ – der Fotograf mit dem Stoffhasen – war er im Chicago der 50er und 60er Jahre eine Berühmtheit.


DE-DE
  • Deutsch (Deutschland)
WEITERLESEN MIT MOPO+

  • MOPO+ Abo
    für 1,00 €

    Die ersten 4 Wochen für nur 1 € testen!
    Unbeschränkter Zugang
    Weniger Werbung

    Danach nur 7,90 € alle 4 Wochen
  • MOPO+ Jahresabo
    für 79,00 €

    Du sparst 23 Prozent!
    Unbeschränkter Zugang
    Weniger Werbung

Wichtiger Hinweis für MOPO+ Kunden: Wir haben ein neues Abosystem. Bitte setzen Sie einmal Ihr Passwort zurück. Klicken sie unten auf “Passwort zurücksetzen” und vergeben Sie sich darüber ein neues Passwort. Nach der Passwortvergabe sind sie angemeldet.
Wenn Sie E-Paper Kunde sind, betrifft diese Änderung Sie nicht.
Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp