Waxcat im EEZ
  • Foto: WAXCAT

Hier arbeitet Deutschlands wohl erste männliche Depiladora

Keine Frage, Waxing liegt im Trend! Immer mehr Hamburger und Hamburgerinnen sagen der Körperbehaarung den Kampf an. Das Entfernen von Haaren – insbesondere in den intimeren Körperregionen – erfordert aber auch Vertrauen. Sowohl in den Anbieter, als auch ganz besonders in die MitarbeiterInnen. WAXCAT ist seit über neun Jahren ein zuverlässiger und innovativer Partner in diesem Bereich.

In den fünf Hamburger Filialen werden nicht nur Hygiene und Diskretion (der eine oder andere Promi findet regelmäßig den Weg in eines der Studios) großgeschrieben, auch der Kontakt zur jeweiligen Depiladora – so nennt man die Fachkräfte für Haarentfernung – ist bei vielen Kundinnen und Kunden fast freundschaftlich und besteht seit langer Zeit. Aufgrund der großen Nachfrage wächst das Team kontinuierlich.

WAXCAT: Jetzt auch männliche Mitarbeiter

Bisher haben immer nur weibliche Mitarbeiterinnen die Teams bereichert, aber jetzt präsentiert WAXCAT „wahrscheinlich Deutschlands erste männliche Depiladora“! Und das aus gutem Grund: „Uns ist es wichtig, unseren Kundinnen und Kunden zu zeigen, dass wir in Punkto Diversität am Puls der Zeit sind und dieses auch bei unseren MitarbeiterInnen repräsentieren“ erklärt Geschäftsführer Ani Arora. Wer sich bei einer männlichen Depiladora (den Begriff Depiladoro gibt es in Deutschland bislang noch nicht) doch nicht so ganz wohl fühlt, der hat natürlich jederzeit die Möglichkeit, zu einer weiblichen Depiladora zu wechseln.

„Vegan“ – auch beim Waxing ein Trend

Waxcat im EEZ
Die WAXCAT-Filiale im Elbe Einkaufszentrum

Aber nicht nur im personellen Bereich ist WAXCAT innovativ. Auch bei der Produktauswahl setzt das Unternehmen auf Trends: Hamburgs Spezialist für optimale Haarentfernung bietet seit einiger Zeit neben dem klassischen und dem Premium Wachs auch ein veganes Wachs an. „Das ist nicht nur frei von tierischen Produkten, sondern enthält auch pflegende Öle, die die Haut beim und nach dem Waxing besonders sanft pflegen“, erklärt Ani Arora. „Auch mögliche Hautreizungen können aufgrund der hypoallergenen Inhaltsstoffe nahezu ausgeschlossen werden. Das vegane Wachs eignet sich schon ab einer Haarlänge von 2 Millimetern.“ Wer also seinen veganen Lifestyle nicht nur beim Einkaufen ausleben möchte, ist bei WAXCAT genau richtig!

Innovativ – online und offline

Den Termin bei WAXCAT kann man problemlos per Telefon, über die Website oder ganz bequem über die App (in den App Stores erhältlich) buchen. Und wer neben der Haarentfernung auch noch das Färben von Wimpern und Augenbrauen wünscht, kann auch das bei WAXCAT professionell erledigen lassen. Auf www.waxcat.de gibt es darüber hinaus jede Menge Informationen zum Thema Haarentfernung, Tipps und Tricks für Waxing-Anfänger und ausführliche Erklärungen zu allen Dienstleistungen. In Kürze wird die Website einem Relaunch unterzogen, um auch online up to date zu sein. Auf Social Media gibt es ebenfalls regelmäßige Infos rund um WAXCAT, zum Beispiel über die unterschiedlichen Filialen. Je eine befindet sich in der Altstadt, im Elbe-Einkaufszentrum, in Eimsbüttel, in Wandsbek und im Einkaufszentrum „Hamburger Meile“. In allen Filialen bekommen die Hamburgerinnen und Hamburger exzellenten Service gepaart mit innovativen Ideen.