x
x
x
Der Angeklagte verbirgt sein Gesicht vor den Kameras.
  • Der Angeklagte verbirgt sein Gesicht vor den Kameras.
  • Foto: Viola Dengler

paidHandy-Spanner filmt nackte Kolleginnen – und überführt sich selbst!

Miguel B. hat keinen Verteidiger, dafür merklich schlechte Laune: Er soll zwei junge Kolleginnen heimlich beim Umziehen in der Umkleide gefilmt haben. Dann vergisst er sein Handy im Bus – und fliegt auf. Vor dem Amtsgericht Hamburg zeigt er am Mittwoch keine Reue. Stattdessen reagiert er auf jede Frage patzig und aggressiv.

Miguel B. (49, Name von der Redaktion geändert) wirkt, als wolle er schnell wieder weg: Er zieht weder seine Daunenjacke aus, noch legt er seinen Rucksack ab. Wie eine Schildkröte, die sich bei der kleinsten Bewegung in ihren Panzer zurückziehen will, folgt er der Verlesung der Anklage. Die Staatsanwaltschaft wirft ihm Verletzung des höchstpersönlichen Lebensbereichs durch Bildaufnahmen in sieben Fällen vor.