Der Poller hielt den Aufprall durch den Mercedes Stand.
  • Der Poller hielt den Aufprall durch den Mercedes Stand.
  • Foto: TV News Kontor

Hamburgs Crash-Meile: Waitzstraße: Schon wieder ein SUV-Unfall – aber die Poller halten

Groß Flottbek –

Ende 2018 wurde die Waitzstraße, Hamburgs wohl bekannteste Crash-Meile, umfangreich saniert und „gesichert“: Granitbänke, Schutzbügel, alles zusammen für 2,5 Millionen Euro. Gebracht hatte es wenig bis gar nichts, Autos durchbrachen bei Unfällen trotzdem die Schutzhindernisse. Vor wenigen Monaten dann die Installation neuer Poller – und nun die Erkenntnis: Sie halten!

Wie die Polizei der MOPO mitteilte, krachte ein Mercedes-SUV am Samstag gegen 9 Uhr in einen der neu installierten Poller auf Höhe Nummer 18. „Verletzt wurde niemand“, so ein Sprecher. Die Ursache des Unfalls sei noch unklar.

Hamburg: Wieder Crash an Waitzstraße – aber die Poller halten!

Am Steuer soll eine jüngere Frau gesessen haben. In der Vergangenheit waren es dagegen oft Rentner, die Gas und Bremse verwechselten und so für Chaos auf der Flaniermeile sorgten. 

Das könnte Sie auch interessierenKinder streiten sich, Eltern beginnen blutige Prügelei

Ende November waren die 60 neuen Poller in die Erde gelassen worden. Damals sagte Altonas Bezirksamtsleiterin Stefanie von Berg (Grüne), dass sie Fahrzeuge bis zu zwei Tonnen aufhalten würden. Kostenpunkt: 150.000 Euro. Bisher scheint sich die Investition auch auszuzahlen.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp