x
x
x
Sylvie Meis nahm 2010 an der Show „Lets Dance“ teil – zunächst mit Christian Bärens (r.), später mit Christian Polanc. Bärens verstarb überraschend Mitte Mai. (Archivbild)
  • Sylvie Meis nahm 2010 an der Show „Let's Dance“ teil – zunächst mit Christian Bärens (r.), später mit Christian Polanc. Bärens verstarb überraschend Mitte Mai. (Archivbild)
  • Foto: imago/eventfoto54

Hamburger TV-Star Sylvie Meis trauert um Kollegen: „Bin unfassbar traurig“

Der Hamburger TV-Star Sylvie Meis trauert um ihren ehemaligen „Let’s Dance“-Partner Christian Bärens. Der 46-Jährige starb überraschend Mitte Mai in einem Krankenhaus in New York.

Das berichten mehrere Medien. Demnach war Bärens bereits im April in die Intensivstation eines Krankenhauses im Stadtteil Brooklyn eingeliefert worden. Eine Freundin sagte laut „Kölner Express“: „Er kämpfte zwei Wochen lang um sein Leben, verlor jedoch den Kampf und verstarb am Dienstag, dem 14. Mai.“

Christian Bärens tot: Sylvie Meis trauert um „Let’s Dance“-Partner

Bärens lebte und arbeitete seit Langem in den USA und war dort Trainer der bekannten „Stepping Out Studios“. Allerdings soll seine Beerdigung in Deutschland stattfinden – hierfür wurde nun eine Spendenseite eingerichtet.

Christian Bärens war bei der Show „Let’s Dance“ der Profi-Partner von Sylvie Meis, die damals noch van der Vaart hieß. Bärens musste nach sechs Shows wegen Rückenproblemen aufgeben – Meis erreichte gemeinsam mit ihrem neuen Partner Christian Polanc am Ende den 2. Platz.

Damals noch mit „Lets Dance“-Liveband: Christian Bärens gemeinsam mit Sylvie Meis (Archivbild) imago/APress
Damals noch mit „Lets Dance“-Liveband: Christian Bärens gemeinsam mit Sylvie Meis (Archivbild)
Damals noch mit „Let’s Dance“-Liveband: Christian Bärens gemeinsam mit Sylvie Meis (Archivbild)

Der Hamburger TV-Star zeigt sich nun auf Facebook in tiefer Trauer: „Ein großartiger Mensch ist von uns gegangen. Ich bin unfassbar traurig über die Nachricht des viel zu frühen Todes von meinem lieben Christian“, schreibt sie.

Das könnte Sie auch interessieren: US-Schauspieler Johnny Wactor von Dieben getötet

Die beiden scheinen eine enge Beziehung gehabt zu haben – was auch daran liegen dürfte, dass vor Show-Beginn Meis ihre Krebserkrankung öffentlich machte. Sie schreibt nun: „Mit ihm habe ich mich nach meiner Krebserkrankung zurück in ein neues Leben getanzt. Er war eine Bereicherung für jeden der ihn kannte.“ (elu)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp