Ein Tesla Auto lädt Strom
  • In Deutschland wurden im September fast genauso viele Teslas wie VW Golf zugelassen.
  • Foto: Imago

Hamburg: Endlich mehr E-Autos und weniger Stinker in der Stadt

Lernen die Deutschen doch noch, das E-Auto zu lieben? Dank Prämien und vieler neuer Modelle nimmt der Verkauf jedenfalls erfreulich an Fahrt auf. Im September wurden laut Kraftfahrbundesamt deutschlandweit knapp 60 Prozent mehr Elektro-Pkw zugelassen, als im Jahr davor! Bei Benzinern treten die Käufer hingegen auf die Bremse, es wurden 40 Prozent weniger zugelassen. Das macht sich auch in Hamburg bemerkbar. Laut Verkehrsbehörde sind mittlerweile 48.661 E-Fahrzeuge in der Stadt zugelassen.

So fahren durch die City mittlerweile 11.267 reine Batterie-Elektrofahrzeuge, plus 25.116 Pkw mit Hybrid-Elektro-Antrieb und 12.278 von außen aufladbare Hybrid-Elektrofahrzeuge. Im vergangenen Jahr lag die Zahl der E-Autos in Hamburg bei 31.000. Schon damals eine Steigerung um 64 Prozent zum Jahr davor. Diese Steigerung kann bis Ende des aktuellen Jahres sogar noch übertroffen werden.

Das könnte Sie auch interessieren: So sehen die neuen speziellen Parkplätze für Lieferdienste aus

Kritiker betonen bei solchen Erfolgsmeldungen gern, dass der prozentuale Anteil trotzdem weiterhin verschwindend gering ist. Er liegt bei sechs Prozent. Viel zu gering natürlich, aber die Tendenz stimmt. Vor einem halben Jahr waren es nicht mal vier Prozent. Wenn es nicht die Lieferengpässe bei Halbleitern gäbe, vielleicht wären noch viel mehr E-Autos zugelassen worden.

Hamburger Behörden mit 150 Elektroautos

Laut NDR gehen die Behörden mit gutem Beispiel voran. Knapp 150 Elektroautos setzen Hamburgs Ämter ein. Ihr E-Auto-Anteil stieg Anfang des Jahres bereits auf 30 Prozent. Die Polizei hat mittlerweile 60 E-Fahrzeuge im Fuhrpark, die Feuerwehr 13. 2020 war also das Wendejahr für die Elektromobilität.

Polizei mit E-Auto
Auch die Polizei in Hamburg fährt E-Auto.

Bundesweit betrachtet hatte im September laut Kraftfahrbundesamt jeder zweite neu zugelassene Pkw einen alternativen Antrieb. Dabei setzen Käufer immer mehr auf reine Elektroantriebe. Sie erreichten im September mit 33.655 neu zugelassenen Exemplaren einen Marktanteil von 17,1 Prozent, Plug-in-Hybride hatten mit 22.842 Fahrzeugen einen Marktanteil von 11,6 Prozent. Und die reinen E-Antriebe legen weiter kräftig zu.

Spitzenreiter bei E-Autos: Tesla Modell drei

Stärkstes Modell ist dabei kein deutscher Wagen sondern das Tesla Modell drei, das sich mittlerweile fast genauso gut verkauft, wie der Spitzenreiter VW Golf (kein E-Auto). Allein im September wurden 6828 Teslas Modell drei in Deutschland neu zugelassen. Kein anderes E-Auto erreichte diese Zahlen auf dem deutschen Markt.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp