Das Antiquariat „Halkyone“ von Detlef Gerd Stechern steht vor dem Aus.
Das Antiquariat „Halkyone“ von Detlef Gerd Stechern steht vor dem Aus.
  • Das Antiquariat „Halkyone“ von Detlef Stechern steht vor dem Aus.
  • Foto: Patrick Sun

paidMiete verdoppelt, Laden dicht! Wie Erben einen Buchhändler in den Ruin treiben

Rund 6000 Bücher, die meisten seltene Raritäten aus längst vergangenen Literaturepochen, stapeln sich bis zur Decke des 65 Quadratmeter großen Verkaufsraums in der Altonaer Altstadt. Im Lamp’lweg 10, nur einen Steinwurf vom Altonaer Bahnhof entfernt, betreibt Detlef Stechern (67) bereits seit 1996 das Antiquariat „Halkyone“. Doch dem dem Kleinod für Sammler:innen historischer Bücher droht Ende März das Aus.


Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp