• Streikende der Gewerkschaft Verdi ziehen durch Hamburg. Heute wird Ikea bundesweit bestreikt. (Archivbild)
  • Foto: Christophe Gateau/dpa

Arbeiteraufstand bei Ikea: Hier wird heute gestreikt

Die Gewerkschaft Verdi ruft heute zu einem bundesweiten Warnstreik beim schwedischen Möbelgiganten Ikea auf. Zentrum des Streiks sind Niedersachsen und Bremen, doch auch in Hamburg beteiligen sich die Beschäftigten. Betroffen sind seit 9 Uhr die Standorte in Schnelsen, Moorfleet und Altona.

Seit Monaten schwele bereits ein Tarifkonflikt im Einzelhandel, so die Gewerkschaft. Ikea zeige nur geringe Bereitschaft, auf die Beschäftigten zuzugehen. „Momentan geht es um die Entgelterhöhungen. Bei Ikea fordern die Beschäftigten aber auch einen Tarifvertrag, der die rasante digitale Transformation des Unternehmens im Sinne der Beschäftigten regelt“, sagte die zuständige Gewerkschaftssekretärin Maren Ulbrich.

Tarifstreit: Verdi bestreikt Ikea-Filialen in Hamburg

Der Möbelkonzern verweigere aktuell Verhandlungen über einen Tarifvertrag zur Digitalisierung, ein bereits vereinbarter Termin sei seitens Ikea wieder abgesagt worden. Die Tarifverhandlungen zum Entgelt finden heute in Nordrhein-Westfalen statt.


Morgenpost – der Newswecker der MOPO

Starten Sie bestens informiert in Ihren Tag: Der MOPO-Newswecker liefert Ihn jeden Morgen die wichtigsten Meldungen des Tages. Erhalten Sie täglich Punkt 7 Uhr die aktuellen Nachrichten aus Hamburg und dem Norden, vom HSV und dem FC St. Pauli direkt per Mail.  Hier klicken und kostenlos abonnieren.


Das könnte Sie auch interessieren: Nachfolgerin gefunden: Sie ist die neue DGB-Chefin

Verdi fordert für die Einzelhandelsbeschäftigten unter anderem eine Erhöhung der Löhne und Gehälter um 4,5 Prozent plus 45 Euro pro Monat für alle Beschäftigen, 100 Euro mehr Ausbildungsvergütung, sowie ein Mindesteinkommen von 12,50 Euro pro Stunde bei einer Laufzeit von 12 Monaten. (dpa/fbo)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp