• Die Feuerwehr ist mit einem Großaufgebot vor Ort. 
  • Foto: Blaulicht-News.de

Großeinsatz in Hamburg: Lagerhalle mit giftigen Substanzen in Brand

Billbrook –

Am Montagnachmittag gegen 16.20 Uhr hat es einen Großeinsatz der Feuerwehr gegeben. In einer Müllverwertungsanlage in Billbrook war ein Feuer ausgebrochen. 45 Einsatzkräfte waren im Einsatz.

Wie ein Pressesprecher der Feuerwehr Hamburg mitteilt, wurde die Feuerwehr gegen 16.20 Uhr durch die automatische Meldeanlage alarmiert.

Billbrook: Feuer wurde durch Schaumlöschanlage gelöscht

Vor Ort stellten die Einsatzkräfte dann fest, dass ein Feuer in einer 15 mal 15 Meter großen Lagerhalle mit Fässern und Containern ausgebrochen war. Eine automatische Schaumlöschanlage konnte die Flammen jedoch noch rechtzeitig bekämpfen und ein Großfeuer verhindern. 

Hamburg: Feuer in Lagerhalle voller giftiger Lösungsmittel

Wie ein Sprecher der dortigen Anlage der Feuerwehr mitteilte, werden in der Halle anorganische und für den Menschen giftige Lösungsmittel aufbewahrt. Die Feuerwehrkräfte mussten sich deshalb besondere Schutzanzüge anziehen, um die Halle betreten zu können.

Das könnte Sie auch interessieren: Auto kommt von Fahrbahn ab und überschlägt sich

Wie sich herausstellte, wurden sechs Gebinde mit jeweils 30 Kilo Lösungsmitteln durch die Flammen erheblich beschädigt waren. „In Absprache mit den Mitarbeitern wurden die Behälter in Überfässer umgepackt, sodass zum jetzigen Zeitpunkt keine Gefahr mehr von dem Gefahrstoff ausging“, teilte die Feuerwehr am Abend mit.

Die Fässer verblieben in der Halle und wurden den Betriebsangehörigen übergeben. Die Einsatzstelle wurde der Polizei zur weiteren Ursachenermittlung übergeben. Bei dem Einsatz wurden keine Personen verletzt. (maw)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp