So sieht die Hamburger Sondermarke aus. Sie zeigt die Haltestelle Überseequartier. 
  • So sieht die Hamburger Sondermarke aus. Sie zeigt die Haltestelle Überseequartier. 
  • Foto: Bundesfinanzministerium/imageBROKER / Alamy Stock Foto

Große Ehre: Diese Hamburger Haltestelle hat jetzt eine eigene Briefmarke

Hafencity –

Was für eine Ehre: Die Hamburger U-Bahn-Haltestelle Überseequartier der Linie U4 wurde von der Deutschen Post als Briefmarke verewigt.

Im Rahmen der Sondermarken-Serie „U-Bahnstationen“ sind jetzt zwei neue Marken auf den Markt gekommen. Und neben der Station Westend in Frankfurt ist auch die Hamburger Haltestelle Überseequartier in der HafenCity dabei. Die Marke hat einen Wert von 95 Cent und wurde von der Designerin Jennifer Dengler entworfen. Seit dem 1. März ist sie im Handel erhältlich. 

HafenCity: U4-Haltestelle bekommt eigene Briefmarke 

Zu sehen ist der Eingangsbereich der Station. Er ist mit kleinformatigen, keramisch beschichteten Glasfliesen verkleidet, die von oben nach unten stetig dunkler werdende Blautöne zeigen. So entsteht der Eindruck einer abstrakten Unterwasserwelt.

Das könnte Sie auch interessieren: Bau an der U4 So sollen die neuen Haltestellen aussehen

Im April vergangenen Jahres gab es mit der Münchner Station Marienplatz die erste Marke der Sonderserie. Jedes Jahr gibt das Bundesfinanzministerium etwa 50 neue Briefmarken-Designs heraus. Im März wurde außerdem die Sondermarke zum 50. Geburtstag der „Sendung mit der Maus“ veröffentlicht. (hb)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp