Mann streut
Mann streut
  • Bis 8.30 Uhr müssen Privatleute in Hamburg den Gehweg vor ihrem Haus geräumt und gestreut haben (Symbolbild)
  • Foto: Imago

paidGlatteis in Hamburg: Für Streu-Muffel kann es richtig teuer werden

Hauseigentümer sollten Schneeschieber und Sandeimer derzeit immer griffbereit haben, denn: Nirgendwo in Deutschland ist es für Eigentümer so teuer, gegen die „Streu- und Räumpflichten“ zu verstoßen wie in Hamburg. Jedenfalls in der Theorie, dann tatsächlich blieben beim Blitzeis am Montagmorgen viele Gehwege vor Privathäusern spiegelglatt. Drohen nun hohe Strafen? Bis wann müssen Fußwege überhaupt geräumt sein? Wenn Salz in Hamburg verboten ist, warum gibt es das dann im Baumarkt? Die MOPO hat die Antworten.


Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp