Ein Mercedes brannte in Wilhelmsburg komplett aus.
  • Ein Mercedes brannte in Wilhelmsburg komplett aus.
  • Foto: Blaulicht-News

Gezielt abgefackelt?: Hamburg: Autos brennen in der Nacht – immenser Schaden

Wilhelmsburg/Langenhorn –

Schon wieder brannten Autos in Hamburg: In der Nacht zu Sonntag sind in Wilhelmsburg und Langenhorn zwei Fahrzeuge in Flammen aufgegangen – genau wie erst vor wenigen Tagen.

Zunächst brannte gegen 2.30 Uhr ein Auto unbekannten Fabrikats an der Fibigerstraße in Langehorn, nur 20 Minuten später dann eine teure Limousine der Marke Mercedes-Benz.

Hamburg: Eine Nacht, zwei Autos – war es gezielte Brandstiftung?

Die Feuerwehr löschte die Flammen schließlich mit Schaum, vom Auto blieb aber nicht viel übrig: Zerplatzte Scheiben, zerfressenes Blech, zwei zerplatzte Hinterreifen – Totalschaden.

Die Polizei prüft nun, ob gezielte Brandstiftung in beiden Fällen infrage kommt. Wie die MOPO erfuhr, sei dies sehr wahrscheinlich. Die große Distanz zwischen beiden Tatorten spricht allerdings für Zufälle als für einen einzelnen Täter.

Das könnte Sie auch interessieren: Hamburg: Zwei Coupés vor Wohnhaus abgefackelt

Erst wenige Tage zuvor, am Mittwochabend, hatten zwei teure Mercedes-Coupés vor einem Wohnhaus in Eißendorf gebrannt. Auch hier wird von Brandstiftung ausgegangen. (dg)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp