9721df10614f0a0a77161bcb8f8e285f_feuerwehr-am-einsatzort-in-der-rudolf-kienau-allee
  • Foto: Blaulichtnews.de

Gefährlicher Feuerwehreinsatz in Hamburg: Oldtimer-Brand droht auf Haus überzugreifen

Finkenwerder –

Eine dunkle Rauchwolke stand am Samstagmittag über Finkenwerder. An der Rudolf-Kienau-Allee stand ein Auto unter einem Carport in Flammen. Das Feuer drohte auf das angrenzende Wohnhaus überzugreifen. Die Feuerwehr konnte dies im letzten Moment verhindern.

Gegen 11.15 Uhr gingen mehrere Notrufe in der Einsatzzentrale der Hamburger Feuerwehr ein. Die Anrufer meldeten eine starke Rauchentwcklung und Flammen aus einem Carport.

Sofort rückten ein Löschzug und die Freiwillige Feuerwehr Finkenwerder an. Die Retter erkannten sofort die bedrohliche Lage. Das Feuer drohte vom Carport auf das angrenzende Einfamilienhaus überzugreifen. Im Carport stand ein Golf 1 aus den 70er Jahren in Flammen.

Brand in Hamburg: Vom VW-Oldtimer sind nur verkohlte Reste übrig

Unter Atemschutz drangen Feuerwehrleute zum Brandort vor und löschten die Flammen mit Schaum. Schnellen hatten sie den Brand unter Kontrolle. Um sicher zu gehen, dass sich keine Glutnester gebildet hatten, die den Brand hätten neu entfachen können, zogen sie die verkohlten Überreste des Golfs aus dem Carport.

Der Löschschaum hinterließ eine winterliche Landschaft im Garten der Hausbesitzer. Eine Umweltgefahr ist aber auszuschließen, weil im Löschschaum keine Giftstoffe enthalten sind.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp