Mit Zucker bestreuter Spritzkuchen: Churros sind ein süßer Food-Trend aus Spanien.
  • Mit Zucker bestreuter Spritzkuchen: Churros sind ein süßer Food-Trend aus Spanien.
  • Foto: Imago

paidFünf süße Food-Trends: Hier schlemmen Hamburgs Naschkatzen

Zuckriges Spritzgebäck, Macaron-Pralinen oder Keksteig zum Löffeln: Süße Food-Trends erobern Hamburg und machen Naschkatzen so richtig glücklich. Die MOPO stellt fünf von ihnen vor – wo es in der Hansestadt Churros, Bubble Waffeln, Cookie Dough und Co. gibt!

Churros – köstliches iberisches Spritzgebäck

Imago Churros sind auch bei kleinen Naschkatzen sehr beliebt.
Churros sind auch bei kleinen Naschkatzen sehr beliebt.
Churros sind auch bei kleinen Naschkatzen sehr beliebt.

Typisch für das iberische Spritzgebäck ist die längliche Form mit dem sternförmigen Querschnitt. Denn die Churros bestehen aus Brandteig, der durch eine Sterntülle gespritzt und in heißem Fett frittiert wird. Traditionell werden sie mit Zucker bestreut. In Hamburg gibt es sie auch mit diversen Toppings, wie zum Beispiel bei „cHHurrinos“ in der Sternschanze: Hier kommen Kinder-Bueno-Soße und Oreo-Splitter auf die Churros, Schoko- oder Pistaziensoße, Softeis, frische Früchte. Der Brandteig ist hier vegan.
„cHHurrinos“: Neuer Kamp 25 (Sternschanze), Mo-Freitag 12-22 Uhr, Sa 10-22 Uhr, So 12-22 Uhr
Taquería „Mexiko Straße“: Detlev-Bremer-Str. 43 (St. Pauli) und Eppendorfer Weg 188 (Hoheluft-West), Di-Sa 17.30-22 Uhr, So 16.30-21 Uhr, www.mexikostrasse.com
„Frittenwerk“: Bergstraße 17 (Altstadt), Mo-Do 11.30-21 Uhr, Fr + Sa 11.30-22 Uhr, So 11.30-21 Uhr, www.frittenwerk.com

Bubble-Waffeln – der hubbelige Gaumenschmaus

Imago Eine Bubble-Waffel, gefüllt mit Eis und Soße: Die hubbelige Form macht sie besonders fluffig.
Eine Bubble-Waffel, gefüllt mit Eis und Soße: Die hubbelige Form macht sie besonders fluffig.
Eine Bubble-Waffel, gefüllt mit Eis und Soße: Die hubbelige Form macht sie besonders fluffig.

Aus Hongkong kommen die Bubble-Waffeln. Die hubbeligen Süßspeisen sehen aus wie eine Mischung aus Waffel und Poffertjes. „Durch die Bubble-Form ist die Waffel schön fluffig und lässt sich gut rollen. Das ist perfekt, um sie unterwegs zu essen“, sagt Oliver Sasse (35), Gründer der „Quarkerei“ in der Europa-Passage. Dort werden die Bubble-Waffeln mit Quark im Teig hergestellt. „Gefüllt werden sie mit unserem Quark-Eis, Cookie Dough, Kinderschokolade oder Nougatcreme“, so Sasse. Auch im Café „Lütt Mööv“ in Othmarschen gibt‘s Bubble-Waffeln: „Sie sind hier mit Puderzucker vor allem bei den Kindern beliebt. Sie schmecken ein bisschen wie Schmalzkuchen“, sagt Inhaberin Sandra Malchow (43).
„Quarkerei“: In der Europa-Passage, Ballindamm 40 (Altstadt), Mo-Sa 10-20 Uhr, Tel. (040) 18 06 08 76, www.quarkerei.de
„Lütt Mööv“: Behringstraße 140 (Othmarschen), Mo-Fr 7.30-17.30 Uhr, Sa + So 12-17.30 Uhr, Tel. (040) 21 07 38 63, www.luettmoev.de

Chocorons – perfekte Kombi aus Macaron und Praline

Jö Makrönchen „Chocorons“ sind eine Kombination aus Praline und Macaron.
„Chocorons“ sind eine Kombination aus Praline und Macaron.
„Chocorons“ sind eine Kombination aus Praline und Macaron.

Außen knusprig, innen cremig: Macarons, das französische Gebäck aus Baiser und Mandelmehl, kennen schon viele. Neu sind die „Chocorons“, die Oliver Kohtz, Inhaber des Cafés „Jö Makrönchen“, und sein Team erfunden haben. „Sie sind die perfekte Kombination aus Praline und Macaron“, sagt der 41-Jährige. Innen sind sie mit einer Schoko-Sahne-Creme und einem Boden aus Macaron-Teig gefüllt, außen von heller oder dunkler Schokolade umhüllt (2,20 Euro pro Stück). „Jede Woche wechseln bei uns die Sorten“, so Kohtz. Im Herbst gibt es die Chorocons in den Geschmacksrichtungen Birne-Chai, Sanddorn-Orange und Feige-Haselnuss.
„Jö Makrönchen“: Friedensallee 6 (Ottensen), Di-Fr 11 – 18 Uhr und Sa 11-17 Uhr, Tel. (040) 94 78 00 65, www.joe-makroenchen.de

Imago Roher Keksteig zum Löffeln: Der Trend kommt aus New York.
Roher Keksteig zum Löffeln: Der Trend kommt aus New York.
Roher Keksteig zum Löffeln: Der Trend kommt aus New York.

Wer hat als Kind nicht gern den rohen Keks- oder Kuchenteig aus der Schüssel geschleckt … In New York ist der Trend entstanden, rohen Teig zu löffeln – und dabei in Kindheitserinnerungen zu schwelgen. Während es in den USA diverse Sorten wie Haferkeks oder M&Ms gibt, ist „Cookie Dough“ in Hamburg nur schwer zu finden. Der vegane Cakeshop „Kjeks“ in der Schanze und in Ottensen hat den „Chocolate Chip Cookie Dough“ (heller Teig mit Schokodrops) auf der Speisekarte (3,20 Euro). Und bald soll es auch Zitronen-Keksteig geben! „Unseren Cookie Dough gibt es ohne Bauchschmerzen“, verspricht Inhaberin Kerrin Kruse (30). „Was viele nämlich nicht wissen: Mehl ist nicht für den Rohverzehr geeignet. Es kann mit Keimen belastet sein und muss deshalb vor dem Verzehr erhitzt werden. Unseren Cookie Dough füllen wir in ein Pfandglas, das die Kunden später bei uns zurückgeben können.“
Kjeks“: Schanzenstraße 79 (Sternschanze) und Bahrenfelder Straße 216 (Ottensen), täglich 11-19 Uhr, www.kjeks.de

Lokma – himmlische Hefeteigbällchen

Patrick Sun Lokma: Die frittierten Teigbällchen gibt es mit den unterschiedlichsten Toppings.
Lokma: Die frittierten Teigbällchen gibt es mit den unterschiedlichsten Toppings.
Lokma: Die frittierten Teigbällchen gibt es mit den unterschiedlichsten Toppings.

Kleine frittierte Hefeteigbällchen erobern Hamburg: Die türkische Süßspeise Lokma wird traditionell nur mit Zuckersirup oder Honig und Zimt gegessen. Jetzt gibt es sie aber auch mit den unterschiedlichsten Toppings wie Schokosoße, Smarties, Früchten oder Eis. Lokma heißt übersetzt übrigens „Happen“ oder „Mundvoll“.
„Lokma by Glow“: Hoheluftchaussee 103 (Hoheluft-West), So-Do 14-22 Uhr, Fr + Sa 14-23 Uhr
„Lokma Hamburg“: Fuhlsbüttler Straße 222 (Barmbek-Nord), So-Do 15-22 Uhr, Fr + Sa 15-23 Uhr

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp