„Rainbow Ice Cream“
  • „Rainbow Ice Cream“
  • Foto: hfr

Freunde erfinden die „Rainbow Ice Cream“: Bis zu sieben Eis-Sorten in einer Kugel

Erdbeer, Zitrone oder doch lieber Mango? Für alle, die sich im Eisladen nicht für eine Sorte entscheiden können, haben zwei junge Gründer die perfekte Lösung erfunden: In der HafenCity verkaufen sie „Rainbow Ice Cream“ – eine Kugel beinhaltet bis zu sieben verschiedene Geschmacksrichtungen.

„Wir konnten uns beim Eisessen auch immer schwer für ein oder zwei Sorten entscheiden. So sind wir auf die Idee zur Rainbow Ice Cream gekommen“, sagt Mica Burkamp (27), Student des Wirtschaftsingenieurwesens. Mit seinem Freund Yannik Koch (28), Industriekaufmann, verkauft er das Eis in der HafenCity. Das Konzept: Der Kunde kann aus sieben verschiedenen Eis-Sorten so viele auswählen wie er möchte. Mit einem üblichen Eis-Portionierer formen die Gründer bis zu sieben Sorten zu einer einzigen Kugel. „Das ist gar nicht so einfach, wir mussten das lange üben“, sagt Mica Burkamp.

Bis zu sieben Eis-Sorten formen die Gründer zu einer einzigen Kugel.
Bis zu sieben Eis-Sorten formen die Gründer zu einer einzigen Kugel.

In einer angemieteten Produktionsstätte in Norderstedt stellen die beiden das Eis auch selbst her. „Es ist zu 100 Prozent vegan“, sagt Mica Burkamp. „Wir machen vor allem Fruchteis. Klassiker wie Erdbeer, Mango, Zitrone, aber auch Blutorange, Apfel mit Spirulina, Kirsch-Banane oder schwarze Johannisbeere. Alles aus frischen, pürierten Früchten.“ Auch Kokosnuss-Eis ist ab und zu im Sortiment. Zusätzlich gibt es als Topping veganes Softeis in den Sorten Vanille, Schoko und Salted Caramel.

Yannik Koch (28, l.) und Mica Burkamp (27) haben die „Rainbow Ice Cream“ erfunden.
Yannik Koch (28, l.) und Mica Burkamp (27) haben die „Rainbow Ice Cream“ erfunden.

Im Moment verkaufen die Beiden ihr Eis noch in den Räumen des „Foodlab Hamburg“, einem Unternehmen, das jungen Gründern aus der Food-Szene die Möglichkeit gibt, ein Jahr lang neue Ideen zu entwickeln. Unterstützt wird das Projekt mit Fördermitteln der Wirtschaftsbehörde. „Im Moment testen wir unser Konzept noch“, sagt Mica Burkamp. „Aber langfristig wollen wir schon einen eigenen Eisladen aufmachen und auch noch mehr Eis auf Events verkaufen. Wir suchen noch nach Investoren.“

Das könnte Sie auch interessieren: Hamburger Autor sucht das beste Pinocchio-Eis

„Rainbow Ice Cream“: Überseeallee 10 (HafenCity), Sa und So 12-18 Uhr, 2,90 bis 5,90 pro Kugel (je nach Größe)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp