x
x
x
Lea Ocken
  • Die 26-jährige Hamburger Rettungssanitäterin Lea Ocken beim Hilfseinsatz in einem kleine Dort an der ukrainisch-russischen Front. Einer Frau bringt sie dringend benötigte Medikamente.
  • Foto: Carlo Bravo/hfr

paidFrau mit der rollenden Front-Apotheke: Hamburgerin riskiert in der Ukraine ihr Leben

Jeden zweiten Tag legt sie ihre Splitterschutzweste an, setzt ihren Helm auf und startet ihren Geländewagen. Die Menschen in den frontnahen Dörfern, meist alte Frauen und Männer, die ihr Zuhause nicht verlassen, nicht fliehen wollen, warten schon auf sie: auf die junge Deutsche mit der rollenden Apotheke. Um anderen zu helfen, riskiert die 26-jährige Barmbekerin ihr Leben. Niemand zwingt sie dazu. Sie könnte zu Hause in Hamburg sein, in Sicherheit. Aber stattdessen lebt sie genau da, wo Putins furchtbarer Krieg tobt.


DE-DE
  • Deutsch (Deutschland)
WEITERLESEN MIT MOPO+

  • MOPO+ Abo
    für 1,00 €

    Die ersten 4 Wochen für nur 1 € testen!
    Unbeschränkter Zugang
    Weniger Werbung

    Danach nur 7,90 € alle 4 Wochen
  • MOPO+ Jahresabo
    für 79,00 €

    Du sparst 23 Prozent!
    Unbeschränkter Zugang
    Weniger Werbung

Wichtiger Hinweis für MOPO+ Kunden: Wir haben ein neues Abosystem. Bitte setzen Sie einmal Ihr Passwort zurück. Klicken sie unten auf “Passwort zurücksetzen” und vergeben Sie sich darüber ein neues Passwort. Nach der Passwortvergabe sind sie angemeldet.
Wenn Sie E-Paper Kunde sind, betrifft diese Änderung Sie nicht.
Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp