x
x
x
Alte vergilbte Dokumente
  • Auf vergilbten Dokumenten sind die Namen der Bewohnerinnen vermerkt.
  • Foto: Florian Quandt

paidFlohmarktfund in Hamburg: Schon vor 100 Jahren waren die Gaspreise hoch

Reporter Thomas Hirschbiegel ist der MOPO-Flohmarktfuchs. Seit mehr als 50 Jahren besucht er jede Woche Märkte im Norden und kauft historische Dokumente, alte Fotos und alles, was mit Hamburg zu tun hat. Aber auch bei Design der 70er Jahre oder einer schöner alten Armbanduhr kann er oft nicht widerstehen. Ab sofort präsentiert er in unregelmäßigen Abständen seine neuesten Schätze. Heute: rund 100 Jahre alte Unterlagen einer Stiftung die zeigen, dass einige Hamburger schon damals mit hohen Gaspreisen zu kämpfen hatten.

Die schwarze Mappe mit der Aufschrift „Molkenbuhr-Stiftung, Herrn Senator Schöning“ erweckte sofort mein Interesse. Sie lag am Stand eines Händlers auf der „Flohschanze“ am Neuen Kamp (St. Pauli) und wechselte für fünf Euro den Besitzer. In der Mappe befanden sich rund 100 Jahre alte Unterlagen der „Molkenbuhr’schen Stiftung für ältere weibliche Dienstboten“.

Ein Schmuckstück: das Molkenbuhr-Stift in der Barner-/Ecke Gaußstraße Florian Quandt
Stift-Gebäude aus Backstein
Ein Schmuckstück: das Molkenbuhr-Stift in der Barner-/Ecke Gaußstraße
DE-DE
  • Deutsch (Deutschland)
WEITERLESEN MIT MOPO+

  • MOPO+ Abo
    für 1,00 €

    Neukunden lesen die ersten 4 Wochen für nur 1 €!
    Zugriff auf alle M+-Artikel
    Weniger Werbung


    Danach nur 7,90 € alle 4 Wochen //
    online kündbar
  • MOPO+ Jahresabo
    für 79,00 €

    Spare 23 Prozent!
    Zugriff auf alle M+-Artikel
    Weniger Werbung


    Danach zum gleichen Preis lesen //
    online kündbar