ece42f1941d2edf4093836440aaa467b_die-filiale-der-stadtbaeckerei-in-ottensen-muss-im-maerz-schliessen
  • Foto: König

Filialen machen dicht: Aus für Hamburger Traditionsbäckerei

Ottensen –

Sabine Krause steht in ihrer Bäcker-Filiale in Ottensen. Sie ist sichtlich mitgenommen. Am Montag kam die Nachricht, dass ihre Stadtbäckerei-Filiale schließen soll. „Ich muss das erstmal verarbeiten“, sagt Krause zur MOPO. Sie macht ihr Geschäft Ende März zu. Nach 13 Jahren im Herzen des Viertels.

Sabine Krauses Mann hatte den Standort damals eröffnet, sie die Geschäfte nach seinem Tod übernommen. Immer mit Leidenschaft und Lust auf gute Ware. Mit ihren belegten Brötchen belieferte sie die Umgebung. Trotz der harten Konkurrenz mit diversen Bäckern in der Umgebung konnte sie ihr Geschäft halten. Bis jetzt.

Krause hat bei sich im Laden ein Schild aufgestellt, um über ihr Aus zu informieren und um sich bei den Kunden zu bedanken: „Es war eine schöne Zeit mit euch“, steht darauf. Und: „Die Stadtbäckerei am Gänsemarkt und ihre Filialen beenden in Kürze ihren Betrieb.“ Machen alle Filialen dicht? Nach MOPO-Informationen will ein anderes Unternehmen die Kette übernehmen, nicht alle Filialen sollen erhalten werden.

Das könnte Sie auch interessieren:Autohaus Wichert ist pleite

Stadtbäckerei gibt es in Hamburg seit über 300 Jahren

Die „Stadtbäckerei am Gänsemarkt“, so der offizielle Name, ist ein Stück Hamburger Geschichte, ein echte Traditionshaus. Nach Angaben des Unternehmens wurde der Betrieb bereits 1681 gegründet. Richard Böse übernahm die Geschäfte Mitte der 1930er Jahre, baute die Bäckerei aus. Die Bäckerei ist mittlerweile ein Franchise-Unternehmen und noch immer in Familienhand. Elf Filialen sind es laut Homepage aktuell.

Sie haben Themenhinweise für die MOPO-Redaktion? Schreiben Sie uns bei Whatsapp: 017641104112

Mehrere Filialen der Stadtbäckerei von Aus betroffen

Doch die MOPO weiß: Auch andere Filialen haben die Nachricht, dass bald Schluss ist, ebenfalls bekommen. So wie der Betrieb in Winterhude. Dort bestätigte eine Mitarbeiterin auf MOPO-Nachfrage, dass das Geschäft noch bis August geöffnet sei. Andere – wie in Eidelstedt – haben ihre Filiale bereits gekauft, nur noch die Backwaren über die Stadtbäckerei bezogen. Viele wollen gar nicht über das Thema reden, blocken ab und verweisen auf den Inhaber Stefan Böse. Auch in der Zentrale der Stadtbäckerei. Dort will man das Aus der Filialen nicht bestätigen. Wir sollen Montag nochmal anrufen. Dann sei der Chef wieder da.

Das könnte Sie auch interessieren:Das ist Hamburgs bester Bäcker

Für Sabine Krause brach mit der Nachricht eine kleine Welt zusammen. „Ich werde bald 60“, sagt sie. Ihre Hand zittert dabei, die Stimme wird beim Erzählen immer leiser. „Wie soll das jetzt weitergehen?“

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp