In einem Kleingarten in Langenhorn wurde ein Mann bei einem Feuerunfall schwer verletzt
  • In einem Kleingarten in Langenhorn wurde ein Mann bei einem Feuerunfall schwer verletzt
  • Foto: Blaulicht-News

Feuer-Unglück : Stichflamme, Verpuffung: Kleingärtner schwer verletzt

Langenhorn –

Im Kleingartenverein am Gehlengraben hat sich am Samstagnachmittag gegen 16.40 Uhr ein Unglück ereignet: Ein Mann (21) erlitt schwere Verletzungen, als es in seiner Feuertonne zu einer Verpuffung kam.

Glühende und brennende Teile wurden in die Luft geschleudert, eine Stichflamme traf das Unfallopfer, das offenbar vorhatte, sich an der Tonne aufzuwärmen. Rettungskräfte, die zunächst nur mit einem Notarztfahrzeug und einem Krankenwagen zum Kleingartenverein eilten, mussten dem Weg zum Unglücksort ersteinmal suchen.

Verpuffung in Feuertonne: 21-Jähriger in Hamburg schwer verletzt

Ein Löschzug, der wenig später eintraf, unterstützte die Rettung. Der Mann, der Verbrennungen zweiten und dritten Grades an Kopf und Oberkörper erlitten hatte, kam nach der Versorgung vor Ort in die Spezialklinik nach Boberg. Lebensgefahr bestand nach Angaben eines Sprechers jedoch nicht.

Warum es zu der Verpuffung kam, ist bislang unklar. Ein Feuer musste nicht mehr gelöscht werden. Die Verpuffung hatte alle Flammen erstickt.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp