Durch den Rauch im Treppenhaus waren viele Bewohner eingeschlossen – und wurden per Drehleiter aus ihren Wohnungen geholt (Symbolbild).
  • Durch den Rauch im Treppenhaus waren viele Bewohner eingeschlossen – und wurden per Drehleiter aus ihren Wohnungen geholt (Symbolbild).
  • Foto: picture alliance/dpa

Feuer in Mehrfamilienhaus: Bei Hamburg: Neun Menschen bei Kellerbrand verletzt

Uetersen –

Bei einem Feuer in einem Mehrfamilienhaus in Uetersen (Kreis Pinneberg) sind neun Menschen verletzt worden. Wie die Feuerwehr am Mittwoch mitteilte, hatte es am Dienstagabend im Treppenabgang zum Keller des mehrstöckigen Wohnhauses gebrannt.

Durch den Rauch im Treppenhaus waren mehrere Bewohner eingeschlossen. Die Feuerwehr brachte insgesamt zwölf Menschen aus dem Gebäude, acht davon über eine Drehleiter.

Nach dem Verlassen des Hauses mussten neun Bewohner vor Ort medizinisch versorgt werden. Einer von ihnen wurde vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht.

Brand bei Hamburg mit neun Verletzten: Ursache unklar

Das Feuer wurde zügig gelöscht, die Bewohner konnten in ihre Wohnungen zurückkehren.

Das könnte Sie auch interessieren: Erneuter Motorrad-Unfall in Hamburg

Die genaue Brandursache war zunächst unklar. Laut Angaben der Polizei kann auch Brandstiftung nicht ausgeschlossen werden. (dpa)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp