• Foto: Marius Roeer

Feuer in Hamburg: Anwohner durch Knallgeräusche geweckt – Familie gerettet

Steilshoop –

Dramatischer Einsatz in der Nacht zu Montag: Ein Mehrfamilienhaus an der Steilhooper Straße stand in Flammen, dichter Rauch verhinderte für die Bewohner die Flucht durch das Treppenhaus. Unter den Geretteten befand sich auch eine Familie mit Kleinkind. Alarmiert wurden die Beamten durch einen Feuerwehrmann, der in dem Haus wohnte. 

Im Erdgeschoss des dreigeschossigen Mehrfamilienhauses an der Grenze zu Barmbek befindet sich ein Speditionsbüro. Hier brach das Feuer um kurz nach 3 Uhr aus. Anwohner wurden durch Knallgeräusche geweckt, die vermutlich von den zerplatzten Fensterscheiben kamen. Ein Feuerwehrmann der Wache Barmbek rief die Kollegen zu Hilfe. „Er schilderte telefonisch, dass der Treppenraum stark verraucht und den Bewohnern somit der Fluchtweg versperrt sei. Er selbst sei nicht betroffen und unverletzt“, so Feuerwehrsprecher Torsten Wessely. 

Feuerwehr Hamburg kämpft in Steilshoop gegen Flammen

Kurz darauf war die Feuerwehr vor Ort. Flammen schlugen aus den Fenstern des Ladengeschäfts. Die Bewohner warteten bereits an den Fenstern auf die Retter.

Feuer Steilshooper Straße

Auch über eine Drehleiter wurden die Bewohner gerettet. 

Foto:

Marius Röer

Über Drehleitern und tragbare Leitern wurden die fünf Bewohner ins Freie gebracht, Fluchthauben kamen zum Einsatz. Unter den Geretteten befand sich auch eine dreiköpfige Familie mit Kleinkind. Alle Bewohner wurden mit Verdacht auf Rauchgasinhalation in ein Krankenhaus gebracht. Insgesamt waren 60 Feuerwehrleute im Einsatz, um kurz nach 6 Uhr war ihre Arbeit beendet. 

Was den Brand verursacht hat, ist noch nicht bekannt. 

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp