• Foto: Röer

Feuer-Drama in Hamburg: Mehrere Autos brennen aus – Wohnhaus in höchster Gefahr

Wandsbek –

Gefährlicher Einsatz für die Hamburger Feuerwehr. An der Kattunbleiche stand am Sonnabendnachmittag ein Transporter in Flammen – direkt vor einem Wohnhaus! Das Feuer griff auf zwei parkende Pkw über und drohte auch das Gebäude zu erfassen. In buchstäblich letzter Minute konnte die Feuerwehr ein Horrorszenario verhindern.  

Um kurz vor 17 Uhr gingen mehrere Anrufe in der Einsatzzentrale der Feuerwehr ein. Die Anrufer meldeten, ein Transporter vor einem Wohnhaus stehe in Flammen.

Meterhohe Flammen schlagen aus brennendem Transporter in Hamburg-Wandsbek

Als der erste Löschzug am Einsatzort eintraf, schlugen meterhohe Flammen aus einen Ford-Lieferwagen. Direkt daneben parkten Autos auf dem Bürgersteig vor einem Mehrfamilienhaus. Auch diese Autos hatten schon Feuer gefangen – und die Flammen drohten auf das angrenzende Haus überzugreifen.  

Der Transporter ist nur noch ein Wrack.

Der Transporter ist nur noch ein Wrack.

Foto:

Röer

Die Retter hatten alle Mühe, die züngelnden Flammen zu löschen. Immer wieder gab es Verpuffungen durch geplatzte Reifen.

Autobrand in Hamburg: Häuserfassade an der Kattunbleiche rußgeschwärzt

Die Fassade des Hauses war rußgeschwärzt und bedrohlich erwärmt. Die Isolierung begann zu schmelzen, eine Fensterscheibe zerbarst aufgrund der Hitze. Nur durch das schnelle und gezielte Eingreifen konnte die Feuerwehr ein weiteres Übergreifen der Flammen verhindern.  

Stellen Sie sich Ihren persönlichen MOPO-Newsletter zusammen – hier kostenlos anmelden!

Die Polizei hat die Ermittlungen übernommen. Derzeit geht man von einen technischen Defekt aus. Die an das Einkaufszentrum „Quarree Wandsbek“ angrenzende Kattunbleiche war für die Dauer des Feuerwehreinsatzes voll gesperrt.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp