Kräfte der Feuerwehr am Fundort der Leiche an der Luruper Hauptstraße in Hamburg.
  • Kräfte der Feuerwehr am Fundort der Leiche an der Luruper Hauptstraße in Hamburg.
  • Foto: Blaulicht-News

Feuer-Drama in Hamburg: Mann verbrennt bei Unfall auf Friedhof

Lurup –

Auf dem Gelände des Hauptfriedhofs Altona an der Luruper Straße in Hamburg ist in der Nacht zu Samstag eine Leiche gefunden worden. Wie die Polizei der MOPO bestätigte, handelte es sich bei dem Toten um einen 65-Jährigen, der in einem Zelt genächtigt hatte – und schweren Verbrennungen erlegen war. 

Um kurz vor 1 Uhr hatten mehrere Anwohner die Feuerwehr informiert und von hellen Flammen berichtet, die aus dem dunklen Friedhof in Richtung Nachthimmel aufsteigen würden.

Hamburg: Mann verbrennt bei Feuer-Unfall im Zelt – Polizei ermittelt

Während der Arbeit in einem Buschwerk, bei der die Beamten unter anderem das brennende Zelt löschten, stieß einer der Retter eher zufällig auf den Leichnam, der mehrere Meter vom Brandort entfernt lag; der Körper war stark verbrannt, die Atmung hatte längst ausgesetzt.

Die Kripo übernahm die Ermittlungen – und geht bisher davon aus, „dass ein defekter Gaskocher ein Feuer im Inneren des Zeltes auslöste“, teilte ein Polizeisprecher mit. Der Tote, bei dem noch unklar ist, ob er obdachlos war, habe sich dann vermutlich brennend aus dem Zelt geschleppt, sei dann aber verstorben.

Das könnte Sie auch interessieren: Aufregung in Hamburg-Billstedt: Waffennarr schießt in Wohngebiet herum

Der Leichnam kam zur weiteren Untersuchung in die Rechtsmedizin. „Die LKA-Ermittlungen dauern in dem Fall an“, so der Sprecher weiter.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp