Philipp Westermeyer (OMR) wirkt nun bei der Neugestaltung des Fernsehturms in Hamburg mit.
  • Philipp Westermeyer (OMR) wirkt nun bei der Neugestaltung des Fernsehturms in Hamburg mit.
  • Foto: picture alliance/dpa

Fernsehturm in Hamburg: Digital-Papst wird neuer Betreiber

Das ewige Suchen hat offenbar ein Ende! Seit 2001 ist der Hamburger Fernsehturm für die Öffentlichkeit geschlossen, doch nun hat der Telemichel neue Betreiber gefunden. Die Aussichtsplattform und das Restaurant könnten schon bald wieder für Besucher geöffnet werden. Schick machen soll das Hamburgs Digital-Papst!

Nach MOPO-Informationen soll die Hamburger Messe und Congress GmbH neuer Betreiber des Fernsehturms werden, gemeinsam mit Online Marketing Rockstars (OMR) und mit dem Projektentwickler Home United.

Damit hat sich die Messe zwei durchaus spannende Partner gesucht, um das Projekt Wiedereröffnung des Fernsehturms auf die Beine zu stellen. Home-United-Geschäftsführer ist Tomislav Karajica, der unter anderem Gesellschafter beim Basketball-Klub Hamburg Towers ist und den Elbdome (HafenCity) mit seiner Firma Imvest bauen will.

OMR-Gründer soll Fernsehturm zu neuem Glanz verhelfen

120177519

Philipp Westermeyer (OMR) wirkt nun bei der Neugestaltung des Fernsehturms in Hamburg mit.

Foto:

picture alliance/dpa

OMR wurde von Philipp Westermeyer mitgegründet. Der Unternehmer hat aus einer kleinen Fach-Konferenz (2011) binnen kurzer Zeit die führende Digitalvermarktungsmesse gemacht, bei der sich Unternehmensgrößen mit Fachpublikum treffen und austauschen können. Mehr als 50.000 Menschen waren im vergangenen Jahr in Hamburg dabei. Mittlerweile ist OMR ein richtiges Unternehmen geworden, das sich um Online-Magazine oder auch Podcasts kümmert, weitere Events und Seminare organisiert. Das nächste Projekt ist nun also der Fernsehturm.

Kommenden Mittwoch soll das neue Konzept vorgestellt werden. Die MOPO weiß: Der Fernsehturm soll nach der jahrelangen Schließung vor allem auch wieder für die Hamburger geöffnet werden, damit diese ihren Telemichel zurückbekommen. Verschiedene Events sind geplant. Denkbar ist der Fernsehturm als besondere Veranstaltungsfläche bei den zahlreichen Messen dieser Stadt.

Nach jahrelanger Suche: Hamburgs Telemichel hat neuen Betreiber

Damit endet hoffentlich das jahrelange Chaos um den Telemichel der Deutsche Funkturm GmbH (DFMG): Von Mai bis August 2018 wurde europaweit nach einem neuen Betreiber gesucht. Ursprünglich hatten sich auch die Supermarktkette Edeka zusammen mit TV-Koch Tim Mälzer und Gastronom Patrick Rüther beworben. Wegen „unzumutbarer vertraglicher Rahmenbedingungen“ war Edeka jedoch wieder aus dem Ausschreibungsprozess ausgestiegen. Im Februar 2019 sollte der neue Betreiber feststehen – doch daraus wurde nichts.

Somit endete die Ausschreibung ergebnislos und das Auswahlverfahren wurde flexibler gestaltet. Das heißt konkret: Auch nach der Ausschreibungsfrist konnte mit Interessenten gesprochen werden – offenbar mit Erfolg!

Video: Die MOPO besichtigte den Leerstehenden Turm bereits

Hamburger Fernsehturm: Wiedereröffnung 2023?

Zum 50. Geburtstag des Telemichels im Mai 2018 gab Hamburgs Erster Bürgermeister Peter Tschentscher (SPD) bekannt, dass der 277 Meter hohe Turm 2023 bereits wieder eröffnen soll. Bund und Stadt stellen insgesamt 37 Millionen Euro für die Sanierung bereit. Zuerst hatte das „Abendblatt“ berichtet.

(lmr/jul/mps)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp