x
x
x
Viel zu tun bei der Passkontrolle am Hamburger Flughafen
  • Die Zahl der Fluggäste steigt wieder: Passkontrolle am Hamburger Flughafen
  • Foto: / MARIUS ROEER

Ferienzeit: Bundespolizei gibt Tipps für sicheres und schnelles Reisen

Die Passagierzahlen sind dank Corona-Pandemie und Reise-Unsicherheit in den vergangenen Jahren stark zurückgegangen. Dieses Jahr rechnet der Hamburger Flughafen aber wieder mit einem deutlichen Anstieg: In den Märzferien werden täglich bis zu 30.000 an- und abreisende Fluggäste erwartet, mehr als 120 Flugzeuge sollen landen und abheben. Die Bundespolizei gibt fünf Tipps für sicheres, schnelles und komfortables Reisen.

  • Seien Sie frühzeitig am Flughafen. Benutzen Sie nach Möglichkeit bereits den Vorabend-Check-in.

Hamburg: Fünf Tipps der Bundespolizei fürs Reisen

  • Führen Sie möglichst nur wenig Handgepäck mit sich. Achten Sie bereits im Vorfeld auf die Regeln bezüglich der Flüssigkeiten. Richtig sind wiederverschließbare 1-Liter-Beutel mit Gebinden, die jeweils 100 Milliliter nicht überschreiten dürfen. Packen Sie keine verbotenen Gegenstände in ihr Gepäck.

Der Newswecker der MOPO MOPO
Der Newswecker der MOPO

Starten Sie bestens informiert in Ihren Tag: Der MOPO-Newswecker liefert Ihnen jeden Morgen um 7 Uhr die wichtigsten Meldungen des Tages aus Hamburg und dem Norden, vom HSV und dem FC St. Pauli direkt per Mail. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


  • Prüfen Sie vor Reiseantritt die Gültigkeit ihrer Dokumente, Pässe, Ausweise.
  • Informieren Sie sich rechtzeitig vor der Rückreise, welche coronabedingten Einreiseregeln gelten.
  • Halten Sie sich an die Corona-Regeln: Es gilt weiterhin die FFP2-Maskenpflicht. Es wird fürs Reisen ein 3G-Nachweis benötigt. Halten Sie genügend Abstand zu Ihren Mitmenschen.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp