• Foto: imago images/Chris Emil Janßen

Fast-Rekord im Hamburger Rathaus: In dieser Fraktion sind Männer eine kleine Minderheit

Die neue Bürgerschaftsfraktion der Grünen in Hamburg ist bunt, weiblich und generationsübergreifend. Der Vorsitzende ist stolz auf seine neue Fraktion. Aber was hat sich verändert?

Nach der Bürgerschaftswahl und  dem vorläufigen amtlichen Endergebnis werden der neuen Grünen Bürgerschaftsfraktion in Hamburg insgesamt 33 Abgeordnete angehören. Der Frauenanteil liegt bei beachtlichen 66,6 Prozent und nähert sich damit wieder alten Rekorden: In den 80er Jahren bestand die Bürgerschaftsfraktion nämlich für zwei Wahlperioden ausschließlich aus Frauen.

Anjes Tjarks ist stolz auf die neue Fraktion

Zu dem Sprung von der letzten zur neuen Fraktion sagt Anjes Tjarks, der Vorsitzende der Grünen Bürgerschaftsfraktion: „Wir haben mächtig angezogen“. Besonders stolz sei er darauf, wie bunt, weiblich, divers und generationsübergreifend die Fraktion nun wird. „Zwei Drittel der Grünen Abgeordneten sind Frauen, wir haben fünf Abgeordnete aus der Grünen Jugend und eine von den ‚Grünen 60plus‘“.

Die neue Grüne Fraktion besteht zu 66,6 Prozent aus Frauen.

33 Mitglieder: Die neue Grüne Fraktion besteht zu 66,6 Prozent aus Frauen.

Foto:

dpa

Aus folgenden Abgeordneten wird die neue Fraktion bestehen:

Martin Bill, Miriam Block, Eva Botzenhart, Maryam Blumenthal, Filiz Demirel, Sina Demirhan, Rosa Domm, Olaf Duge, Mareike Engels, Alske Freter, Gerrit Fuß, Anna Gallina, René Gögge, Michael Gwosdz, Britta Herrmann, Sina Imhof, Jenny Jasberg, Linus Jünemann, Lisa Kern, Dominik Lorenzen, Christa Möller-Metzger, Zohra Mojadeddi, Farid Müller, Ivy May Müller, Andrea Nunne, Lisa Maria Otte, Dennis Paustian-Döscher, Miriam Putz, Gudrun Schittek, Ulrike Sparr, Anjes Tjarks, Yusuf Uzundag, Lena Zagst. (se)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp