• Foto: Andre Lenthe

Farbattacke in Hamburg: Unbekannte Täter setzen Blitzer außer Gefecht

Neugraben –

Glaubte da jemand, seine Raserei vertuschen zu können, oder waren es Gegner von Radaranlagen? Unbekannte haben in der Nacht zu Sonnabend in Neugraben einen Blitzer mit Farbe außer Gefecht gesetzt.

Wie die MOPO erfuhr, gehört die Blitzanlage an der Cuxhavener Straße zu den ertragsreichsten der Stadt. Hunderte Autofahrer werden hier Monat für Monat geblitzt. Einige kommen mit einem Bußgeld davon, andere geben so viel Gas, dass sie mit Punkten in Flensburg und Fahrverbot rechnen müssen.

Blitzer in Hamburg außer Gefecht gesetzt

Damit ist jetzt erstmal Schluss. Unbekannte haben den Blitzer außer Gefecht gesetzt. Sie übersprühten die Fenster, hinter denen der sensible Messsensor und die Kamera sitzen, mit schwarzer Farbe. Die Polizei sucht Zeugen.

Die Tat in Neugraben ist derweil kein Einzelfall: Immer wieder kommt es zu Vandalismus an Radaranlagen. Die Polizei hat allein in diesem Jahr bisher insgesamt 120 Einsätze mit Blitzern durchgeführt, bei 30 waren Geräte beschädigt worden.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp