d0af7722a0f5f64679363eb19e1fb092_eine-maske-liegt-in-der-hamburger-innenstadt-auf-dem-boden-symbolbild
  • Foto: picture alliance/dpa

Falsche Masken-Atteste: Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Hamburger „Querdenker“-Arzt

Unter bestimmten Umständen können sich Personen beim Arzt vom Tragen einer Maske befreien lassenEin Hamburger Mediziner wird jetzt beschuldigt, falsche Atteste im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie ausgestellt zu haben. Die Staatsanwaltschaft ermittelt. 

„Die verfahrensgegenständlichen Atteste zur Befreiung von der Maskenpflicht waren bei unterschiedlichen Gelegenheiten, beispielsweise bei Kontrollen in Zügen, aufgefallen“, teilte die Staatsanwaltschaft Hamburg am Montag auf Anfrage mit. 

Hamburger Arzt stellt falsche Atteste aus 

Der Hamburger Arzt ist bekannter Corona-Skeptiker und bereits bei mindestens einer „Querdenken“-Demonstration als Redner aufgetreten.

Das könnte Sie auch interessieren: AK St. Georg kündigt Pflegerin wegen Interview im „Hamburg Journal“

Außerdem gehört er zur corona-kritischen Initiative „Ärzte für Aufklärung“. Auf Anfragen reagierte er zunächst nicht. Im Falle einer Verurteilung könnte ihm auch der Entzug der Approbation drohen. (dpa)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp