• Foto: dpa

Fahrdienst in Hamburg: Moia will Flotte deutlich ausbauen – und tauscht Fahrer aus

Flotten-Ausbau bei Moia! Der Fahrdienst will noch in diesem Jahr die Zahl seiner Fahrzeuge von 330 auf 500 erhöhen und sein Angebot in Hamburg deutlich ausweiten. Der Plan hat auch Auswirkungen aufs Personal – es wird nicht nur eingestellt.

In den vergangenen Tagen wendeten sich – nach eigenen Angaben – Mitarbeiter an die MOPO, die davon sprachen, dass Moia im Zuge seines Wachstums nur noch auf 450-Euro-Kräfte und Werkstudenten setzen will. Mehr als 100 Fest-Angestellte sollen entlassen worden sein – das Unternehmen streitet das jedoch ab.

Moia: Fahrdienst will Flotte in Hamburg ausbauen – und tauscht Fahrer aus

Eine Moia-Sprecherin verweist darauf, dass der Fahrdienst für seinen Flotten-Ausbau 1500 Fahrer benötigen wird. „Dass es bei so vielen Personen zu Fluktuationen oder Kündigungen – beidseitig – kommt, ist ganz normal“, sagt sie.

Video: Moia startet in Hamburg – die Präsentation

Moia hätte einen hohen Qualitätsanspruch, dieser müsse von allen Mitarbeitern eingehalten werden. Tatsächlich sucht das Unternehmen auf seiner Homepage neben Werkstudenten und Minijobbern zumindest auch Fahrer in Teilzeit.

Hamburg: Dieses Gebiet will Moia künftig abdecken

Neben den vermeintlich massenhaften Entlassungen soll Moia angeblich auch seine Betriebshöfe überbelegen. Das streitet nicht nur das Unternehmen ab, auch die Verkehrsbehörde bezeichnet den Vorwurf als „unrichtig“. Auf den drei Höfen an der Papenreye, Horner Landstraße und Helbingstraße verfügt der Fahrdienst über insgesamt 463 Plätze für seine Wagen.

Die benötigt er auch für seine Offensive, schließlich soll durch die geplante Erweiterung ein Gebiet von rund 300 Quadratkilometern abgedeckt werden – und damit fast das gesamte Stadtgebiet nördlich der Elbe. Wann genau der Flotten-Ausbau erfolgt, will Moia zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgeben.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp