Grundschule Maskenpflicht Hamburg
  • Dürfen Grundschulkinder in Hamburg bald wieder ohne Maske zum Unterricht? (Symbolbild)
  • Foto: dpa | Gregor Fischer

Fällt die Maskenpflicht an Hamburger Grundschulen?

Ab November gilt an Schulen in Schleswig-Holstein keine Maskenpflicht mehr am Sitzplatz. Hamburg könnte bald nachziehen – zumindest bei den Jüngsten an den Grundschulen.

Man fahre aber einen vorsichtigen Kurs, sagte ein Senatssprecher am Dienstag. Das Thema soll den Angaben nach frühestens in der kommenden Woche angegangen werden. Wenn es die Lage zulasse, wäre ein Verzicht am Platz aber durchaus möglich. Schulsenator Ties Rabe (SPD) hatte erst kürzlich angekündigt, dass er sich bei einer positiven Entwicklung der Corona-Zahlen einen Wegfall der Maskenpflicht in Grundschulen im November vorstellen könne.

Hamburg: Fällt die Maskenpflicht an Grundschulen?

Wie eine Auswertung von Daten zeigt, sind in der Hansestadt derzeit allerdings besonders Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene von Corona-Infektionen betroffen. Bei den 6- bis 14-Jährigen lag die Sieben-Tage-Inzidenz in der vergangenen Woche bei 237,5. Die Gesundheitsbehörde gab den Wert für alle Altersgruppen am Dienstag mit 105,8 an.


Starten Sie bestens informiert in Ihren Tag: Der MOPO-Newswecker liefert Ihnen jeden Morgen um 7 Uhr die wichtigsten Meldungen des Tages aus Hamburg und dem Norden, vom HSV und dem FC St. Pauli direkt per Mail. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


Das könnte Sie auch interessieren: Lübecker Forscher finden neuen Ansatz für Long-Covid-Therapie

Der schleswig-holsteinische Ministerpräsident Daniel Günther (CDU) hatte am Dienstag in Kiel angekündigt, dass Schüler von November an am Platz keinen Mund-Nasen-Schutz mehr tragen müssen. Für nicht geimpfte und nicht genesene Schüler bleibe eine Testpflicht bestehen. (dpa/mp)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp