x
x
x
Ein Auto des Telefahr-Services von „Vay“ in Nettelnburg
  • Ein Auto des Telefahr-Services von „Vay“ in Nettelnburg
  • Foto: Screenshot/Vay

paidErstmals in Europa: In Hamburg fahren nun Autos, in denen niemand sitzt

Zuerst steht das weiße Fahrzeug still am Fahrbahnrand. Dann dreht sich plötzlich das Lenkrad scheinbar wie von Geisterhand und das Auto parkt ohne Fahrer aus der Lücke aus, um sich anschließend nahtlos in den Straßenverkehr einzufädeln. In Hamburg wird es bald den weltweit ersten Telefahr-Service geben. Die Genehmigung dafür war kompliziert und hat den Projektbeginn verzögert, doch jetzt ist es soweit! Wie funktioniert das genau und wo sind die „Geisterautos“ jetzt schon unterwegs?


DE-DE
  • Deutsch (Deutschland)
WEITERLESEN MIT MOPO+

  • MOPO+ Abo
    für 1,00 €

    Neukunden lesen die ersten 4 Wochen für nur 1 €!
    Zugriff auf alle M+-Artikel
    Weniger Werbung

    Danach nur 7,90 € alle 4 Wochen //
    online kündbar
  • MOPO+ Jahresabo
    für 79,00 €

    Spare 23 Prozent!
    Zugriff auf alle M+-Artikel
    Weniger Werbung

    Danach zum gleichen Preis lesen //
    online kündbar
Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp