Erika Estis
Erika Estis
  • Erika Estis ist tot. Die Eimsbüttlerin starb im US-Bundesstaat New York im Alter von 100. Sie hatte den Holocaust nur deshalb überlebt, weil sie 1938 mit einem Kindertransport nach Großbritannien in Sicherheit gebracht worden war.
  • Foto: MOPO-Archiv

paidErika Estis: Eine große Hamburgerin ist 100-jährig in den USA gestorben

Ihre Eltern wurden in Auschwitz ermordet. Und auch sie selbst hätte die Nazi-Diktatur wohl nicht überlebt, wenn sie nicht mit einem Kindertransport 1938 nach Großbritannien in Sicherheit gebracht worden wäre: Am vergangenen Sonntag ist eine der letzten Hamburger Zeitzeuginnen des Holocaust im Alter von 100 Jahren im US-Bundesstaat New York gestorben: Erika Estis. Dass sie überlebte, verdankte sie einer Idee ihrer Lehrerin.


Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp