Die Spurensicherung in Mümmelmannsberg
Die Spurensicherung in Mümmelmannsberg
  • Beamte der Spurensicherung am Tatort vor der U-Bahnstation Mümmelmannsberg in Hamburg-Billstedt (Archivfoto)
  • Foto: RUEGA

paidAngriff an Bushaltestelle: „Ich hab‘ ein Messer im Kopf, jemand hat mich abgestochen“

Eine 19 Jahre alte Frau steht an einer Hamburger Bushaltestelle und will nach Berlin. Plötzlich wird sie angegriffen. Ihr Ex-Partner, mit dem sie nach islamischem Recht verheiratet war, sticht mehrfach mit dem Messer auf ihren Kopf ein. Dabei bricht sogar der Griff ab, das Messer bleibt in ihrem Schädel stecken. Nun steht der Mann deshalb vor Gericht, aber auch wegen Vergewaltigung und weil er den Sex mit seiner damaligen Freundin heimlich filmte. Beim Prozessauftakt wird eine erschütternde Aufnahme des Notrufs vom Tatort vorgespielt, verzweifeltes Schreien, Schluchzen und Wimmern füllt den Gerichtssaal.



Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp